Bilderserie
Sonntag, 11. Dezember 2011

Triumph im Madrider Fußballtempel: Barcelona demütigt Real Mourinho

Bild 1 von 30
Champions-League-Sieger FC Barcelona hat mit einem Sieg im "El Clásico" ... (Foto: AP)

Champions-League-Sieger FC Barcelona hat mit einem Sieg im "El Clásico" ...

Champions-League-Sieger FC Barcelona hat mit einem Sieg im "El Clásico" ...

... beim Erzrivalen Real Madrid wieder die Tabellenspitze in der spanischen Fußball-Liga erobert.

Der Titelverteidiger gewann das 248. Duell mit den Königlichen vor knapp 80.000 Zuschauern im ausverkauften Estadio Santiago Bernabeu ...

... durch Treffer von Alexis Sanchez (30.), ...

… Xavi (53.) und ...

… Cesc Fabregas (66.) mit 3:1 (1:1).

Madrid war durch Karim Benzema bereits nach 22 Sekunden in Führung gegangen.

Doch auch das Blitztor des Franzosen konnte die erste Niederlage für Jose Mourinhos Team nach zuvor 15 Pflichtspielsiegen in Folge nicht verhindern.

Beide Teams haben nun 37 Punkte auf dem Konto, wobei Barca ein Spiel mehr absolviert hat.

Der Sieg in Madrid ist für die Katalanen mehr wert als drei Punkte.

Bei einer Niederlage wäre die spanische Meisterschaft bei dann sechs Punkten Vorsprung für Real und einem Spiel weniger schon am 15. Von 38 Spieltagen entschieden gewesen.

Nun bleibt die Liga spannend.

Und es bleibt dabei: Startrainer Mourinho kann in der Liga einfach nicht gegen Barcelona und Joseph Guardiola gewinnen. Auch der dritte Anlauf scheiterte. Nach einem Remis und zwei Niederlagen lautet die Torbilanz nun 2:9.

Der in einem "Clásico" wieder einmal unauffällige Nationalspieler Mesut Özil wurde nach 58 Minuten ausgewechselt, sein abgefälschter Schuss vor dem 1:0 blieb seine beste Aktion.

Nationalmannschaftskollege Sami Khedira kam erst in der 63. Minute in die Partie, …

… als Barcelona den Traumstart der Königlichen bereits in eine 2:1-Führung gedreht hatte.

Die Königlichen erwischten im 248. "Clásico" einen Start nach Maß, weil Barcelona-Keeper Victor Valdes kräftig mithalf.

Dem Treffer von Benzema nach 22 Sekunden ging ein kapitaler Fehler des Barca-Schlussmannes voraus. Nach dessen Abschlag in die Füße von Reals Angel di Maria parierte er den Schuss des Argentiniers zwar noch.

Doch noch einem abgefälschten Nachschuss von Özil stand Benzema goldrichtig und verwertete den Abpraller eiskalt.

Auf der Gegenseite prüfte Messi nach sechs Minuten Real-Torhüter Iker Casillas, doch der Weltmeister parierte mit einer Weltklasseparade.

Chancenlos war Casillas aber nach einer halben Stunde, als Sanchez nach Messi-Pass einschoss.

Zuvor hatte Reals Superstar Cristiano Ronaldo in der 22. Minute die hundertprozentige Chance auf das 2:0 für Madrid leichtfertig vergeben.

Sein Schuss von der Strafraumgrenze segelt am Tor vorbei.

In einer kampfbetonten Begegnung mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten brachte Barcelona nach dem Wechsel ein halbes Eigentor ...

... auf die Siegerstraße.

Real-Verteidiger Marcelo ...

... fälschte einen Distanzschuss von Xavi unhaltbar für Casillas ab, vom Pfosten prallte der Ball ins Tor.

Als Ronaldo erneut eine Großchance vergeben hatte, …

… traf Fabregas auf der Gegenseite.

Nach Flanke von Dani Alves sorgte er für die Vorentscheidung im 248. "Clásico" - und für Barcelonas Tabellenführung.

weitere Bilderserien