Bilderserie
Mittwoch, 19. April 2017

FC Bayern meckert nach CL-Aus: "Der Wahnsinn" von Schiedsrichter Kassai

Bild 16 von 16
Besonders unglücklich: Für Bayern-Kapitän Philipp Lahm war es das letzte internationale Spiel seiner Karriere, die er nach dieser Saison beenden wird. (ara/sid) (Foto: dpa)

Besonders unglücklich: Für Bayern-Kapitän Philipp Lahm war es das letzte internationale Spiel seiner Karriere, die er nach dieser Saison beenden wird. (ara/sid)

Beim FC Bayern München ist nach dem 2:4 n.V (2:1, 0:0) im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid der Schuldige für das Aus schnell gefunden.

Es ist: Schiedsrichter Viktor Kassai aus Ungarn.

"Wenn ein Spiel durch solche Fehlentscheidungen entschieden wird, ist das Wahnsinn. Das war ja nicht nur ein Fehler", schimpft Superstar Arjen Robben.

Kassai habe einen "eklatant schlechten Tag erwischt", moniert Mats Hummels.

Der Unparteiische hatte beim 2:2 (105.) …

… und 3:2 (110.) durch Superstar Cristiano Ronaldo jeweils eine Abseitsposition übersehen.

Zudem stellte er Arturo Vidal in der 84. Minute mit Gelb-Rot vom Platz.

"Es war nicht mal Foul, geschweige denn eine Gelb-Rote-Karte, das war ein Killer", poltert Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über "die kuriosen Fehlentscheidungen".

Allerdings hatte Kassai auch vor dem Eigentor durch Sergio Ramos zum 2:1 (78.) daneben gelegen, als Müller im Abseits stand.

Zudem hätte Vidal schon viel früher Gelb-Rot sehen müssen - beides übersahen die Bayern geflissentlich.

Unter dem Strich blieb ein "verdientes Weiterkommen" für Real Madrid, wie Weltmeister Toni Kroos treffend feststellt.

Die Bayern waren durch einen von Robert Lewandowski verwandelten Foulelfmeter in Führung gegangen (53.).

Ronaldo glich aus (76.).

Das Eigentor von Ramos brachte schließlich die Verlängerung.

In Unterzahl mussten die Bayern neben den Toren von Ronaldo auch noch einen Gegentreffer durch Marco Asensio (112.) hinnehmen.

Besonders unglücklich: Für Bayern-Kapitän Philipp Lahm war es das letzte internationale Spiel seiner Karriere, die er nach dieser Saison beenden wird. (ara/sid)

weitere Bilderserien