Bilderserie
Sonntag, 03. Mai 2015

Die Bundesliga in Wort und Witz: "Es war ein krummes Ding"

Bild 1 von 15
"Wir haben dominiert, was normalerweise nicht der Fall ist." (Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler nach dem 2:0 gegen eine bessere B-Mannschaft von Bayern München) (Foto: imago/Revierfoto)

"Wir haben dominiert, was normalerweise nicht der Fall ist." (Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler nach dem 2:0 gegen eine bessere B-Mannschaft von Bayern München)

"Wir haben dominiert, was normalerweise nicht der Fall ist." (Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler nach dem 2:0 gegen eine bessere B-Mannschaft von Bayern München)

"Wir werden sehen, was wir machen können." (Bayern Münchens Coach Pep Guardiola nach dem 0:2 gegen Bayer und vor dem Halbfinale der Champions League am Mittwoch beim FC Barcelona)

"Uns ist relativ wurscht, wer Favorit ist." (Bayern-Kapitän Philipp Lahm zum Halbfinale der Champions League am Mittwoch beim FC Barcelona)

"Es gibt schönere Momente im Fußball." (Freiburgs Präsident Fritz Keller nach der 1:2-Heimpleite gegen Paderborn im Abstiegsduell)

"In der Pause habe ich klar angesprochen, dass wir so kein zweites Jahr in der Bundesliga bleiben." (Paderborns Trainer André Breitenreiter zu seiner Kabinenpredigt)

"Tanzen ist nicht mein Ding. Das muss ich noch lernen." (Paderborns Doppeltorschütze Lukas Rupp, den zwei Teamkollegen zum Feiern mit den Fans tragen mussten)

"Es war ein krummes Ding, aber so einen nehme ich auch gerne mit." (Bremens Torschütze Davie Selke nach dem 1:0 gegen Frankfurt)

"Jetzt glaubt wieder jeder daran - das Kribbeln und die Gier sind wieder da." (Moritz Stoppelkamp vom SC Paderborn nach dem Sieg in Freiburg)

"Wir sind 2002 Meister geworden, da war ich deutlich älter als die Jungs jetzt." (Der FCA-Manager und ehemalige BVB-Spieler Stefan Reuter zu den Vertragsverlängerungen von Alexander Manninger, Halil Altintop und Paul Verhaegh)

"Da kriegen wir vielleicht höchstens zwei Torchancen und das müssen zwei oder drei Tore sein. Wir müssen mit einer Torchance zwei Tore machen." (Die Augsburger Bayern-Leihgabe Pierre-Emile Højbjerg über das Spiel in München am kommenden Samstag)

"Es ist nicht gerade sexy, wenn man zu unseren Spielen kommt." (Innenverteidiger Dominic Maroh nach dem 0:0 des 1. FC Köln beim FC Augsburg, der neunten FC-Nullnummer in dieser Saison)

"Aubameyang ist fast schon unfair schnell." (Trainer Markus Gisdol von 1899 Hoffenheim über den Dortmunder Stürmer beim 1:1)

"Ich bin nicht dafür da, dass mir ein Spiel gefällt." (Trainer Jürgen Klopp von Borussia Dortmund über die äußerst unterhaltsame zweite Hälfte der Partie in Hoffenheim)

"Vielleicht sollten wir auch ins Kloster gehen." (Trainer Huub Stevens vom VfB Stuttgart nach dem Last-Minute-Gegentor zum 2:3 bei Schalke 04)

"Ich bin komplett überzeugt, dass wir das packen." (Stuttgarts Stürmer Martin Harnik)

weitere Bilderserien