Bilderserie
Samstag, 29. April 2017

Drei Spieltage vor Schluss: FC Bayern feiert seinen 27. Titel

Bild 1 von 30
Der FC Bayern ist deutscher Fußballmeister - wieder einmal. (Foto: dpa)

Der FC Bayern ist deutscher Fußballmeister - wieder einmal.

Der FC Bayern ist deutscher Fußballmeister - wieder einmal.

Zum fünften Mal hintereinander geht die Schale nach München.

Es war ja alles auch nur eine Frage der Zeit. Spannend war das nicht.

Drei Spieltage vor dem Ende der Saison nun ist dem unangefochtenen Branchenprimus und seinem Trainer Carlo Ancelotti der Titel nicht mehr zu nehmen.

Denn zehn Punkte Rückstand - das können selbst die Rasenballsportler in den drei noch ausstehenden Partien nicht mehr aufholen.

Für die Leipziger hatte es am Samstagnachmittag nur zu einem torlosen Remis gegen den FC Ingolstadt gereicht.

Damit war der Weg frei für den FC Bayern, der nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal gegen die Dortmunder Borussia …

… und dem Ausscheiden in der Champions League gegen Real Madrid …

… nun in Wolfsburg im mit seinen 30.000 Plätzen ausverkauften Stadion am Mittellandkanal nichts anbrennen ließ und sich zumindest den Ligatitel sicherte.

"Fünfmal in Folge, das ist unglaublich. Wir sind ein total verdienter Meister geworden", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge beim Bezahlsender Sky.

Die Bayern-Stars trugen derweil T-Shirts mit einer Hand als Symbol für die fünf Titelgewinne in Serie, …

… als sie zu den Fans im Münchner Zuschauerblock gingen.

"Das habe ich schon genossen", sagte Kapitän Philipp Lahm, …

… der sogar zum Megaphon griff.

Am Ende der Saison schließt der Weltstar seine Karriere ab - es war die achte deutsche Meisterschaft seiner Laufbahn.

"Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht, da wird es für jeden Gegner schwierig", konstatierte der Weltmeister zum Spiel bei den Wölfen.

Den Anfang machte David Alaba, …

… der nach 19 Minuten einen Freistoß in den Winkel des Wolfsburger Tores zirkelte.

Und Robert Lewandowski machte bereits zur Pause alles klar.

Nach 37 Minuten hatte der polnische Nationalspieler keine Mühe, aus 15 Metern in zentraler Position, oben rechts einzunetzen.

Und quasi mit dem Pausenpfiff durfte Lewandowski den Ball ganz in Ruhe annehmen und aus sechs Metern ins Netz dreschen - 0:3.

Noch Fragen?

Ancelotti jedenfalls konnte die Hände in seinen Hosentaschen lassen.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten Arjen Robben (66.), …

... Thomas Müller (80.) ….

… und Joshua Kimmich (85.) auf 6:0.

Wolfsburgs Luiz Gustavo (78.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Aber wen interessierte das noch?

Der FC Bayern ist deutscher Fußballmeister - wieder einmal.

Und das ist nicht von Pappe.

weitere Bilderserien