Bilderserie

Die legendärsten deutschen Kantersiege im Europapokal: Real und das Bundesliga-Trauma

Bild 1 von 26
Vier Tore gegen Real Madrid in der Champions League - das schaffte vor Robert Lewandowski noch keiner. (Foto: ASSOCIATED PRESS)

Vier Tore gegen Real Madrid in der Champions League - das schaffte vor Robert Lewandowski noch keiner.

Vier Tore gegen Real Madrid in der Champions League - das schaffte vor Robert Lewandowski noch keiner.

Beim 4:1 im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals ließen die Dortmunder den "Königlichen" keine Chance.

Dass die Elf von Jose Mourinho dem BVB so unterlegen sein würde, hätte vorher wohl niemand erwartet.

Die Körpersprache nach dem Spiel ist eindeutig: Den Madrilenen wurde im Signal-Iduna-Park eine Lektion erteilt.

Mit einem ebenso beeindruckenden Auftritt hatte zuvor der FC Bayern München im zweiten Halbfinale den FC Barcelona abgefertigt.

Mit 4:0 schickte der deutsche Rekordmeister Messi & Co. nach Hause. Ist die Dominanz des spanischen Fußballs damit wohl beendet?

Derartige Kantersiege gab es der Vergangenheit jedenfalls schon häufiger. Wir haben die eindrucksvollsten Spiele zusammengestellt. Den Rekord für den höchsten Sieg einer deutschen Mannschaft im Europapokal hält ...

... der 1. FC Köln. Mit einem satten 13:0 besiegte der Verein 1965 im Uefa-Cup einst Union Luxembourg. Wolfgang Overath traf bei dem historischen Schützenfest zweimal.

Das 7:1 von Borussia Mönchengladbach gegen Inter Mailand gilt am Niederrhein noch immer als einer der größten Siege der Klubhistorie (im Bild der aktuelle Gladbach-Trainer Lucien Favre). Doch das Spiel im Herbst 1971 ...

... wurde wegen eines Büchsenwurfs auf den Italiener Roberto Boninsegna annuliert. Im Wiederholungsspiel kam die Elf um Stürmerstar Jupp Heynckes (r.) nicht über ein 0:0 hinaus, Gladbach schied aus.

In Hamburg denkt man besonders gern an den 23. April 1980 zurück. Im Halbfinale Europapokals gewann der HSV dank zwei Treffern von Horst Hrubesch mit 5:1 gegen Real Madrid. Im Finale unterlagen die Hanseaten allerdings gegen Nottingham Forrest.

Kennen Sie den noch? Hans Meyer war 1980 Trainer von Carl Zeiss Jena. Nach der 0:3-Niederlage beim AS Rom im Vorrunden-Hinspiel des Pokals der Pokalsieger galt die Mannschaft des damals 38-Jährigen schon als so gut wie ausgeschieden. Doch im Rückspiel ließen die Saalestädter den "Giallorossi" beim 4:0-Sieg keine Chance.

Friedhelm Funkel, zuletzt Trainer von Alemannia Aachen und dem VfL Bochum, erlebte seine Sternstunde als aktiver Fußballer im März 1982.

Mit 5:0 überrannten die "Roten Teufel" aus Kaiserslautern damals Real Madrid. Trotz der 1:3-Hinspielniederlage zogen die Pfälzer schließlich ins Uefa-Cup-Halbfinale ein. Funkel steuerte zwei Treffer bei.

Zu einem legendären deutsch-deutschen Aufeinandertreffen kam es 1986. Im Viertelfinale des Pokalsieger-Cups standen sich Bayer Uerdingen und Dynamo Dresden gegenüber.

Das Hinspiel gewann Dresden mit 2:0. Auch im Rückspiel führten die Sachsen schon mit 3:1. Doch dann erlebte die Mannschaft von Matthias Sammer und Ulf Kirsten (l.) einen Abend zum Vergessen. Dank einer furiosen zweiten Halbzeit drehten die Krefelder das Spiel und zogen mit einem 7:3-Kantersieg in die nächste Runde ein.

Einen historischen Abend feierte 1987 auch Werder Bremen. Dank zweier Treffer von Frank Neubarth bezwangen die Bremer in der zweiten Runde des Uefa-Cups Spartak Moskau mit 6:2.

Weil die Rehhagel-Elf das Hinspiel 1:4 verloren hatte, sorgte erst das sechste Tor von Manfred Burgsmüller (unten, 2.v.l.) in der 108. Minute für die Entscheidung.

Im Oktober 1988 sah es zunächst nicht danach aus, als ob die Bremer am Ende jubeln würden. Auch dank eines Treffers des späteren Nationalspielers Andreas Thom hatte ...

... Dynamo Berlin das Hinspiel in der Europapokal-Vorrunde noch mit 3:0 gewonnen.

Doch am Ende lachten trotzdem die Bremer. Michael Kutzop (r.) und Karl-Heinz-Riedle trafen beim 5:0-Sieg im Rückspiel jeweils einmal.

Eintracht Frankfurt feierte seinen höchsten Sieg im Europapokal im ersten Uefa-Cup-Vorrundenspiel der Saison 1992/1993. Anthony Yeboah traf beim 9:0 gegen Widzew Lodz viermal.

"Euro Eddy" (hier im Bild in einem Bundesliga-Spiel gegen Schalke 04) schrieb 1993 Fußball-Geschichte. Nach der 1:3-Hinspielniederlage beim FC Valencia schoss ...

... den Karlsruher SC beim 7:0 fast im Alleingang in die nächste Runde. Nach dem "Wunder vom Wildpark" kam die Mannschaft von Winfried Schäfer noch bis ins Halbfinale des Uefa-Cups.

Inter Mailand geriet am 5. April 2011 gegen den FC Schalke 04 gehörig unter die Räder. Die Königsblauen gewannen mit 5:2 ...

... und lösten im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion völlig überraschend das Ticket für das Halbfinale der Champions League.

weitere Bilderserien