Bilderserie

Fahrer-Zoff bei Red-Bull: Vettel vs. Webber: Eiszeit auf dem Podest

Bild 1 von 15
Kein Blick, kein Lächeln, kein Händeschütteln: Sehen so Sieger aus? (Foto: dpa)

Kein Blick, kein Lächeln, kein Händeschütteln: Sehen so Sieger aus?

Kein Blick, kein Lächeln, kein Händeschütteln: Sehen so Sieger aus?

Verkniffene Gesichter bei Sebastian Vettel und Mark Webber.

Offenbar sorgt der Zoff zwischen den beiden Red-Bull-Piloten nicht nur im eigenen Team für Unmut. Auch der drittplatzierte Lewis Hamilton scheint sein Lachen verkauft zu haben.

Die Siegerehrung - für alle Beteiligten nur eine lästige Pflicht.

Mark Webber klatscht zwar artig, ...

... verweigert Vettel zunächst aber die Glückwünsche.

Der Australier ist stinksauer. Zu Recht, denn ...

... entgegen der Teamorder hatte Vettel ihm durch ein riskantes Überholmanöver in Runde 46 den Sieg vor der Nase weggeschnappt.

Zunächst zeigt sich der Heppenheimer unbeeindruckt, ...

... von Reue keine Spur.

Wenn es etwas zu klären gäbe, dann tue man das intern, verkündet er kurz nach dem Rennen.

Erst nach einer völlig stimmungslosen Siegerehrung ...

... geht dem frischgekürten Sepang-Sieger ein Lichtlein auf. Kleinlaut leistet Vettel bei seinem Teamkollegen Abbitte.

"Ich habe einen großen Fehler gemacht. Ich hätte meine Position halten müssen. Ich will bei der Wahrheit bleiben und mich bei Mark entschuldigen!"

Doch eins ist klar: Beste Freunde werden die zwei wohl nicht mehr.

weitere Bilderserien