Bilderserie
Dienstag, 18. Juli 2017

Zombies, Elfen und T. Rex: Apple zeigt seine neuen kuriosen Emojis

Bild 2 von 25
Beim Facebook-Messenger sieht man den 9. August, den Starttag der App für iOS und Android. Bei Twitter (im Bild) ist es der 21. März, Twitters Gründungsdatum. HTC zeigt einen nicht näher definierten 3. des Monats, bei Microsoft und Samsung ist es der 31. (Foto: jwa)

Beim Facebook-Messenger sieht man den 9. August, den Starttag der App für iOS und Android. Bei Twitter (im Bild) ist es der 21. März, Twitters Gründungsdatum. HTC zeigt einen nicht näher definierten 3. des Monats, bei Microsoft und Samsung ist es der 31.

Wussten Sie, dass der 17. Juli Welt-Emoji-Tag ist? Die Erklärung ist ganz einfach: An diesem Datum im Jahr 2002 wurde Apples iCal für Mac zum ersten Mal vorgestellt wurde. Aber deswegen zeigen nicht alle Kalender-Emojis den 17. Juli an.

Beim Facebook-Messenger sieht man den 9. August, den Starttag der App für iOS und Android. Bei Twitter (im Bild) ist es der 21. März, Twitters Gründungsdatum. HTC zeigt einen nicht näher definierten 3. des Monats, bei Microsoft und Samsung ist es der 31.

Zur Feier dieses Tages hat Apple eine kleine Vorschau auf einige der neuen Emojis veröffentlicht, die ...

... später im Jahr für iOS, macOS und watchOS verfügbar sein werden.

Eine echte Überraschung sind die Apple-Emojis nicht, denn das Unicode-Konsortium, das über die Aufnahme neuer Symbole entscheidet, ...

... hat bereits im März die Liste mit 69 neuen Emojis vorgestellt. Nur wie sie auf den einzelnen Plattformen aussehen würden, war noch nicht klar.

Die Symbole werden sich auf den verschiedenen Plattformen zwar immer ähnlicher, doch jeder Hersteller interpretiert die Vorgaben des Konsortiums anders. Dabei kann es auch mal zu Missverständnissen kommen. Was hier oft als High-Five verstanden wird, sind eigentlich betende Hände.

Die Emoji-Datenbank Emojipedia zeigte im März eine beispielhafte Liste mit den 69 neuen Emojis im Apple-Stil. Jetzt zieht Apple selbst nach und zeigt die ersten Beispiel-Symbole.

Mehr Diversität war schon das Motto früherer Updates. Und so gibt's jetzt auch bei Apple eine Frau mit Kopftuch, ...

... eine stillende Mutter, ...

... einen Yogi im Lotussitz, ...

... einen Mann mit Vollbart ...

... und neue Fantasy-Figuren wie die Elfe mit Spitzohren und Stirnamulett oder ...

den fiesen Zombie – bis auf letzteren alle mit verschiedenen Hauttönen, den Zombie aber immerhin in einer weiblichen und einer männlichen Ausführung.

In der weitaus größten Emoji-Kategorie, den universellen gelben Gesichtern, gibt's ebenfalls Zuwachs: Das "Crazy Face", ...

... das "Star Struck"-Emoji mit Sternen statt Augen, ...

... das Kotz-Gesicht ...

... und den explodierenden Kopf.

Auch im Tierreich bringen die neuen Emojis mehr Diversität, unter anderem mit dem Zebra ...

... und dem wenig Furcht einflößenden Tyrannosaurus Rex.

Die meistgenutzten der insgesamt 239 Emojis sind auch die gewöhnlichsten. Unangefochten an der Spitze stand bei Apple 2016 das rote Herz, ...

... gefolgt vom gelben Gesicht mit Herzen statt Augen ...

... und dem Tränen lachenden Smiley.

Facebook hat zum diesjährigen Welt-Emoji-Tag verraten, welche Symbole in dem Sozialen Netzwerk am häufigsten geteilt werden. Ganz oben ist weltweit der Tränen lachende Smiley, gefolgt vom Herzaugen-Gesicht und dem Zwinker-Smiley mit Kussmund. Und die Deutschen?

Die mögen es etwas zurückhaltender: Hier wird am häufigsten der einfache Smiley verwendet. (jwa)

weitere Bilderserien