Bilderserie

Ein großer Fortschritt: Das kann Windows Phone 8.1

Bild 1 von 46
Windows Phone 8.1 ist ein Betriebssystem mit vielen Fähigkeiten, einige sind offensichtlich, manche muss man erst entdecken. (Foto: Microsoft)

Windows Phone 8.1 ist ein Betriebssystem mit vielen Fähigkeiten, einige sind offensichtlich, manche muss man erst entdecken.

Windows Phone 8.1 ist ein Betriebssystem mit vielen Fähigkeiten, einige sind offensichtlich, manche muss man erst entdecken.

Der Startbildschirm bietet auf allen Geräten die Möglichkeit, ...

... Live-Kacheln in zwei oder drei Spalten anzuordnen.

Nutzer können ein eigenes Hintergrundbild festlegen, ...

... das durch transparente Kacheln scheint.

Die neue Sprachassistentin Cortana steht vorerst nur als Alpha-Version zur Verfügung, wenn man beim offenen Entwickler-Programm teilnimmt.

Dann funktioniert sie aber prächtig.

Weitere Sprachen sollen im kommenden Jahr folgen.

Der Namen der Assistentin stammt übrigens von der charmanten künstlichen Intelligenz Cortana, die den Master Chief in Halo-Abenteuern auf der Xbox begleitete.

Die "Word-Flow-Tastatur" erhält eine Swype-Funktion.

Statt zu tippen, kann man über die Buchstaben wischen, ohne den Finger anzuheben.

Laut Microsoft lernt die Tastatur mit der Zeit dazu. Schwierige Namen von Kontakten sollen beispielsweise automatisch vervollständigt werden, indem die Tastatur auch das Adressbuch zu Rate zieht.

Windows Phone hat jetzt endlich ein Info-Center, in dem alle eingehenden Benachrichtigungen angezeigt werden.

Dort kann der Nutzer auch auf Schnelleinstellungen zugreifen.

Die neue Skype-App ist eng in die Telefonfunktionen integriert.

So hat der Nutzer die Möglichkeit, während eines Anrufs auf ein Video-Telefonat mit Skype umzuschalten.

Der Kalender hat in Windows Phone 8.1 verbesserte Ansichten für Woche, Monat und Jahr.

Ähnlich wie im Outlook-Kalender auf dem PC können auch hier zusätzlich zu den Termininformationen Angaben zum aktuellen Wetter angezeigt werden.

Musik, ...

... Videos ...

... und Podcasts haben künftig separate Apps.

Die Lautstärke von Multimedia-Inhalten und Anwendungen sowie von Benachrichtigungen und Wecktönen lässt sich nun getrennt regeln.

Microsoft hat auch den Kontakte-Hub verbessert. Unter anderem verbindet er sich jetzt mit Apps von Drittanbietern.

Die neue Foto-App ...

... kann Online-Fotoalben von Drittanbietern einbinden.

Neu ist auch die App Video Tuner, ...

... mit der Nutzer leicht und übersichtlich Clips bearbeiten können.

Sie müssen allerdings dazu die nötige Geduld aufbringen.

Die "Brieftasche" macht Apples Passport Konkurrenz.

Sie kann jetzt auch E-Mail-Anhänge oder App-Elemente direkt übernehmen.

Mit Windows Phone 8.1 lässt sich das genutzte Datenvolumen genauer kontrollieren, beispielsweise der Verbrauch einzelner Apps im Mobilfunknetz.

Beim Roaming hilft das System, den Datenverbrauch aufs Nötigste zu minimieren.

Windows Phone 8.1 kann sich automatisch mit kostenlosen offenen Hotspots verbinden, ...

... die Windows Phone 8.1 auf Wunsch auch in der Karte anzeigt.

Nutzer können Freunden und Kontakten den Zugang zum eigenen WLAN gestatten, ohne die vertraulichen Zugangsdaten preisgeben zu müssen.

Falls das Gerät dies unterstützt, können auch Apps und Spiele auf SD-Speicherkarten auslagert werden, um den internen Speicher zu entlasten.

Die Apps und ihre Daten sind dabei verschlüsselt. Alle Daten lassen sich zwischen dem Telefonspeicher und der SD-Karte verschieben.

Windows Phone 8.1 stellt den Energieverbrauch der installierten Apps grafisch übersichtlich dar.

Hintergrundaktivitäten der Apps lassen sich individuell steuern, um die Akkulaufzeit zu verbessern.

Im automatischen Modus soll der Stromsparmodus bei 20 Prozent Restenergie bis zu 24 Stunden mehr Laufzeit bringen.

Wer das Smartphone beruflich nutzt, kann unter Windows Phone 8.1 zum Arbeitsnetzwerk eine VPN-Verbindung herstellen.

Mit dem Update kommt auch der Internet Explorer 11 auf Windows Phones. Tabs und Favoriten werden künftig live über alle Windows-8.1- und Windows-Phone 8.1-Geräte synchronisiert.

Tippt man auf das Buch-Symbol in der Adressleiste, ...

... werden Artikel im Lesemodus dargestellt.

Der IE11 bietet auch einen Privat-Modus.

Man aktiviert ihn, indem man im Browser über das Symbol unten links einen neuen Tab anlegt und dann auf die drei Punkte unten links tippt.

weitere Bilderserien