Bilderserie
Donnerstag, 23. Mai 2013

Roaming kann man sich sparen: Offline-Navigation mit iPhone & Co.

Bild 1 von 11
Auf Android-Geräten kann man in Google Maps Kartenausschnitte für den Offline-Gebrauch speichern, aber Routenplanung und Navigation sind so nicht möglich. (Foto: kwe)

Auf Android-Geräten kann man in Google Maps Kartenausschnitte für den Offline-Gebrauch speichern, aber Routenplanung und Navigation sind so nicht möglich.

Auf Android-Geräten kann man in Google Maps Kartenausschnitte für den Offline-Gebrauch speichern, aber Routenplanung und Navigation sind so nicht möglich.

Mit Apples "Karten" kann man ohne Internetverbindung gar nichts anfangen.

"CityMaps2Go" ist für iOS- und Android-Geräte durch seine Einbindung von Wikipedia-Einträgen ein sehr guter Ersatz für gedruckte Reiseführer.

"CoPilot GPS" nutzt Navteq-Karten und ist daher sehr präzise. Allerdings stehen gratis weder 3D-Anzeige noch sprachgeführte Navigation zur Verfügung. Erhältlich für iOS und Android.

ForeverMap enthält ebenfalls keine sprachgeführte Navigation, bietet iPhone- und iPad-Nutzern für 89 Cent aber alle erhältlichen OpenStreetMap-Karten und ist schnell und sehr übersichtlich.

Für einen Euro ist "GPS Navigation & Maps" eine klasse App im Play Store. Wer viel in anderen Ländern unterwegs ist, sollte sich aber gleich für 7,77 Euro das komplette Kartenmaterial kaufen, denn einzelne Länder kosten bereits 2,22 Euro.

"Navfree" ist eine prima App, wenn man als Android-Nutzer 1,74 Euro investiert, da sie sonst mit großen Werbeeinblendungen nervt. Auf iPhones und iPads muss man für jedes Land eine Extra-App installieren, wenn man kostenlos navigieren möchte.

"Navigation 2+" ist vielleicht die iOS-App, die am ehesten ein richtiges Navi ersetzen kann. Für 1,79 Euro gibt's aber nur eine Karte, weitere Länder kosten jeweils 2,69 Euro, für 9,99 Euro gibt's die ganze Welt.

"Navigator" ist für Android-Geräte eine klasse Offline-Navigation. Sie ist zwar nicht so übersichtlich wie "GPS Navigation & Maps", dafür aber komplett kostenlos.

"OsmAnd Karten & Navigation" bietet Android-Nutzern viele Informationen und Einstellungen. Für Fußgänger und Radfahrer ist sie sehr empfehlenswert, für Autofahrer etwas zu unübersichtlich.

"Pearl Free Navigator" gewinnt keinen Schönheitspreis, ist aber gut zu bedienen und ist ziemlich zuverlässig. Gratis ist aber nur die Deutschlandkarte und Zukäufe sind sehr teuer.

weitere Bilderserien