Bilderserie
Mittwoch, 03. Juni 2015

Neue Vorschau bringt schönere Icons: Windows 10 ist fast fertig

Bild 1 von 28
In den kommenden Wochen werden Windows-7- und Windows-8-Nutzer diese Aufforderung sehen. Denn ab dem 29. Juli erhalten sie ein kostenloses Upgrade auf Windows 10. (Foto: Microsoft)

In den kommenden Wochen werden Windows-7- und Windows-8-Nutzer diese Aufforderung sehen. Denn ab dem 29. Juli erhalten sie ein kostenloses Upgrade auf Windows 10.

In den kommenden Wochen werden Windows-7- und Windows-8-Nutzer diese Aufforderung sehen. Denn ab dem 29. Juli erhalten sie ein kostenloses Upgrade auf Windows 10.

Noch bleiben fast zwei Monate bis zur großen Premiere und Microsofts Entwickler haben noch viel zu tun. Aber die neueste Vorschau des Betriebssystems ist der finalen Version vermutlich schon sehr ähnlich.

Auch wenn Microsoft betont, dass noch weiter experimentiert wird, hat es schon viele Anregungen der Teilnehmer seines Insider-Programms umgesetzt.

Vor allem optisch dürfte die neue Insider Preview Build 10130 bereits fast fertig sein.

So verwendet Microsoft in der jüngsten Vorschau nicht mehr diese sehr vereinfachten Icons, ...

... sondern Symbole, die wie ein Kompromiss der bisherigen Entwürfe aussehen.

Hier kann man die Entwicklung sehr schön sehen. Unten sind die Icons der Build 10130, darüber die einer Vorgänger-Version und ganz oben die Symbole von Windows 8.1. Etwas näher betrachtet, erkennt man besser, wie die Designer bei der Optik von Windows 10 am Detail feilen:

Das sind die Icons für "Bilder" und "Desktop" in Windows 8.1, ...

... so sieht's in der Preview-Build 10122 aus ...

... und das sind die Symbole der aktuellen Vorschau.

"Dokumente" und ""Downloads" sehen in Windows 8.1 so aus, ...

... das ist die reduzierte Form ...

... und das ist der Kompromiss.

"Musik" und "Videos" à la Windows 8.1, ...

... hier mit zwei Achtelnoten ...

und dann als gebügelte Windows-8-Icons in der neuen Fassung.

Besonders deutlich ist das Vor- und Zurückrudern bei den Laufwerken zu erkennen: Windows 8.1, ...

Build 10122, ...

... Build 10133.

Microsoft hat aber nicht nur optische Änderungen vorgenommen, die jüngste Vorschau bringt auch ein paar neue Funktionen. In den Start-Einstellungen kann man jetzt festlegen, welche Verknüpfungen unter Explorer und Einstellungen noch angezeigt werden sollen.

In der Vorversion funktionierten die entsprechenden Schalter noch nicht.

Sind alle möglichen Verknüpfungen aktiviert, sieht das dann so aus. Die neu aktivierten Verknüpfungen sind am Smiley zu erkennen.

Die Aufklapp-Menüs der Taskleiste ...

... haben jetzt ein dunkles Design, das besser zur Oberfläche passt, ...

... und im neuen Edge-Browser ist es jetzt möglich, Favoriten, Leseliste, Verlauf oder Downloads permanent an der Seite einzublenden.

So kann man beispielsweise schnell zwischen verschiedenen Artikeln wechseln.

Filme kann man jetzt in der App "Filme & Fernsehsendungen" im Vollbild betrachten ...

... und die digitale Assistentin Cortana steht immer und überall bereit, wenn man Windows- und C-Taste gleichzeitig drückt.

weitere Bilderserien