Bilderserie
Mittwoch, 14. September 2011

Kacheln auf dem Laptop: Windows 8 installiert

Bild 1 von 36
Microsoft hat auf seiner Entwicklerkonferenz Build im kalifornischen Anaheim eine erste Entwickler-Version seines kommenden Betriebssystems Windows 8 vorgestellt. (Foto: dpa)

Microsoft hat auf seiner Entwicklerkonferenz Build im kalifornischen Anaheim eine erste Entwickler-Version seines kommenden Betriebssystems Windows 8 vorgestellt.

Microsoft hat auf seiner Entwicklerkonferenz Build im kalifornischen Anaheim eine erste Entwickler-Version seines kommenden Betriebssystems Windows 8 vorgestellt.

Der Andrang war entsprechend groß ...

... und das Convention Center war schnell gefüllt.

Und was gab's zu sehen?

Windows-Präsident Steven Sinofsky ...

... und Chef-Planer Michael Angiulo ...

... präsentierten stolz wie Bolle Notebooks, auf denen Windows 8 läuft.

Auch Tablets mit dem Kachel-System führten die beiden Microsoft-Manager vor.

Und weil Microsoft die Windows 8 Developer Preview auch zum Download anbietet, gibt's jetzt auch bei n-tv.de einen Laptop, ...

... der Metro-Kacheln auf dem Startbildschirm hat.

Metro ist der Windows-Phone-Oberfläche so ähnlich, dass sich Besitzer eines entsprechenden Telefons schnell zurechtfinden werden.

Das neue Windows ist für Touchscreens optimiert ...

... und bietet daher natürlich auch eine virtuelle Tastatur.

Auf Wunsch auch zweigeteilt.

Das n-tv.de-W8 ist aber auf einem alten Acer-Laptop installiert. Das tut's völlig, da das Betriebssystem unglaublich genügsam ist. Es startet auch so schnell, wie von Microsoft versprochen wurde.

Lobenswert ist, dass Nutzer wirklich den Überblick und die Kontrolle über Apps und Daten behalten.

Das System kann als Windows to go auch von einem USB-Stick geladen werden. Und: Nutzer können es neu installieren, ohne Daten und Einstellungen zu verlieren.

Programme, die jetzt Apps heißen, kann der Nutzer wie bei Windows Phone als informative Live-Kacheln auf den Startbildschirm legen. Platz ist dort viel, da er seitwärts beliebig ausgebaut werden kann.

Viele W8-Apps gibt's natürlich noch nicht, sie müssen ja erst noch entwickelt werden.

Unter den Kacheln versteckt sich aber weiter der gute alte Explorer. Und von da lassen sich viele "alte" Programme starten. Mozillas Thunderbird beispielsweise funktioniert problemlos.

Microsofts Browser Internet Explorer ist zwar schon an Bord, kann aber (noch ?) keine Flash-Videos abspielen.

Die hauseigene Suchmaschine Bing schöpft ebenfalls noch nicht ihr Potenzial aus.

Dafür hat Microsoft für experimentierfreudige Nutzer ein paar Spiele, ...

... ein Zeichenprogramm, ...

... eine hübsche Bildergalerie, ...

... ein Sequenzer-Programm, ...

... eine Piano-App, ...

... eine App, die anzeigt, was es in der Nähe Interessantes gibt, ...

... einen virtuellen Notizzettel, ...

... einen Rundflug durch unser Sonnensystem, ...

... ein Börsenbarometer ...

... und eine Wetter-App installiert.

Wichtig: Auch soziale Netzwerker kommen schon auf ihre Kosten.

Facebook ist ebenso gut integriert ...

... wie Twitter.

Das Spiel ist eröffnet, mal sehen, wie Windows 8 sich entwickelt.

weitere Bilderserien