Bilderserie

Konzert für Opfer von Manchester: Ariana Grande singt Regenbogen herbei

Bild 1 von 31
"One love Manchester" war das Motto des Benefizkonzerts von Musikerin Ariana Grande, bei dem ... (Foto: AP)

"One love Manchester" war das Motto des Benefizkonzerts von Musikerin Ariana Grande, bei dem ...

"One love Manchester" war das Motto des Benefizkonzerts von Musikerin Ariana Grande, bei dem ...

... rund 50.000 Besucher sich zu der Stadt bekannten, in der am 22. Mai ein Terroranschlag verübt wurde.

22 Menschen starben, als ein islamistischer Selbstmordattentäter sich in einer Veranstaltungshalle, in der Grande ein Konzert gab, in die Luft sprengte.

Viele Opfer waren Kinder oder Jugendliche. Überlebende besuchte die Sängerin kürzlich im Krankenhaus.

Der Anschlag auf ihre Fans traf die 23-Jährige schwer, schließlich sind viele ihrer Anhänger minderjährig - und ...

... der Attentäter hatte gezielt Kinder und Jugendliche als Ziel gewählt.

Kaum zwei Wochen später veranstaltete Grande nun erneut ein Konzert, um Geld für die Opfer von Manchester zu sammeln.

Musikgrößen wie Take That, die getrennt von ...

... Robbie Williams auftraten, ...

... Katy Perry, ...

... Coldplay, ...

... Liam Gallagher oder ...

... Marcus Mumford folgten der Einladung von Grande und sangen für den guten Zweck.

Sängerin Miley Cyrus ließ sich bei dem einen (Pharrell Williams) oder ...

... der anderen (Ariana Grande) mit auf der Bühne blicken und sorgte für gesangliche Unterstützung.

Immer wieder betonten die Stars, dass die Menschen auf der Welt zusammenstehen und sich nicht von der Angst vor Terror beherrschen lassen dürften.

Dennoch waren die Sicherheitsvorkehrungen für das Konzert hoch: ...

... Überall patroullierten schwer bewaffnete Polizisten.

Einige Besucher nutzten aber auch die Gunst der Stunde ...

... für Selfies mit den Sicherheitskräften.

Dennoch war die Stimmung aufgrund des Terroranschlags in London keine 24 Stunden zuvor getrübt.

Zwar demonstrierten die Konzertgäste gute Laune und ließen sich die Feierstimmung nicht nehmen, ...

... die Angst vor einer weiteren Attacke war allerdings nicht zu leugnen.

Ariana Grande bedankte sich deshalb umso mehr bei den Fans: ...

"Ich danke Euch so sehr, dass Ihr zusammengekommen und so liebend, stark und einig seid", sagte die 23-Jährige.

"Diese Einigkeit, die ihr hier heute Abend zeigt, ist die Medizin, die die Erde genau jetzt braucht" (hier mit den Black Eyed Peace).

Justin Bieber rief den Fans zu: "Was für eine großartige Sache wir hier heute gemeinsam machen, meint ihr nicht auch?"

Die Anwesenden konnten diese Frage sicherlich bejahen.

Am Ende des Konzerts sang Grande den Filmklassiker "Somewhere over the Rainbow" aus "Der Zauberer von OZ" - sichtlich um Fassung bemüht.

Im Internet verfolgten mehr als 600.000 Zuschauer "One love Manchester".

Kritik an Musikern, Organisatoren oder Sicherheitsvorkehrungen gab es nicht.

weitere Bilderserien