Bilderserie

Wink des Schicksals: Beyoncé und der Super Bowl

Bild 2 von 36
... Amerika war aus dem Häuschen ob dieses Ereignisses, ... (Foto: REUTERS)

... Amerika war aus dem Häuschen ob dieses Ereignisses, ...

Es war wie jedes Jahr beim Super Bowl. Ganz ...

... Amerika war aus dem Häuschen ob dieses Ereignisses, ...

... während der Rest der Welt darüber rätselte, was zum Kuckuck man eigentlich an diesem Stop-and-Go-Sport ...

... mit undurchschaubaren Regeln, ...

... der vor allem die Werbeindustrie vor Freude "Gangnam Style" tanzen lässt (im Bild: Super-Bowl-Werbespot für Pistazien mit dem Musiker Psy), finden kann. Okay, ...

... zwischendurch ...

... gab es ...

... das eine oder andere Argument, das für diese Veranstaltung spricht. Insbesondere ...

... jedoch hüpfte man vor Freude, als endlich ...

... SIE die Bühne betrat: The ...

... one ...

... and ...

... only ...

... Beyoncé! Nein, ...

... anders als neulich bei der Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama ...

... kam der Gesang diesmal definitiv nicht von Band. Und wer ...

... würde schon ...

... daran zweifeln, ...

... dass auch sonst ...

... alles rundherum ...

... aber so etwas ...

... von echt war? Wer etwas anderes behaupten sollte, ...

... kann Beyoncé ja wohl mal von hinten sehen!

Ätschi ...

... und Bätschi aber auch. Die Sängerin ...

... präsentierte ein Medley der größten Hits aus ihrer Solokarriere - von "Crazy In Love" bis "Halo". Zweifellos ...

... der Höhepunkt der Show war jedoch, ...

... als auf einmal auch ihre beiden alten Mitstreiterinnen Kelly Rowland (l.) und Michelle Williams mit auf der Bühne erschienen. Die ...

... drei Damen vom Grill? Nein, ...

... natürlich hat das Schicksal hier Destiny's Child wieder zusammengebracht. Gemeinsam ...

... stimmte das Trio seine alten Gassenhauer "Independent Women" ...

... und "Bootylicious" an, ...

... aber auch bei ihrem Solohit "Single Ladies" griffen Rowland und Williams der guten Beyoncé unter die Arme. Fazit: Vergessen Sie ...

... American Football und den ganzen Bohei um seine Protagonisten. Wirklich entscheidend ...

... war doch nur, was in der Pause auf der Bühne passierte. Auch wenn ...

... ein "Nippelgate" diesmal ausblieb.

weitere Bilderserien