Bilderserie

Filme und Männer, Männer, Männer: Das Leben der Zsa Zsa Gabor

Bild 1 von 72
Zsa Zsa Gabor ist tot. Aber wer war sie? Eines bestimmt nicht: ... (Foto: ASSOCIATED PRESS)

Zsa Zsa Gabor ist tot. Aber wer war sie? Eines bestimmt nicht: ...

Zsa Zsa Gabor ist tot. Aber wer war sie? Eines bestimmt nicht: ...

... ein Kind von Traurigkeit.

Schon eher war sie stets die Verkörperung einer "Diva" in Reinkultur.

Ihr extravaganter Lebensstil ist ebenso legendär ...

... wie ihr Verschleiß an Männern. Nein, der Schutzmann von nebenan hatte bei ihr nicht wirklich Chancen, ...

... ein bisschen Kleingeld und ein offenes Ohr für ihre Wünsche und Sehnsüchte sollte der Auserwählte schon haben.

Sage und schreibe acht Ehen ist die Schauspielerin eingegangen - oder neun, ganz nach Lesart.

Denn: Ihre Hochzeit mit dem Mexikaner Felipe de Alba (im Bild) 1982 wurde annulliert, weil Gabor vergessen hatte, sich zuvor von ihrem siebten Ehemann scheiden zu lassen. Sei's drum - die Beziehung der beiden hielt genauso wenig ...

... wie sämtliche Partnerschaften zuvor. Zu Gabors Ex-Ehemännern zählte etwa Hotelgründer Conrad Hilton (r.), ...

... weshalb die Hollywood-Diva auch in einer verwandtschaftlichen Beziehung zu Paris Hilton - Urenkelin des Hoteliers - steht. Mit Conrad Hilton ...

... bekam Gabor ihr einziges Kind: Tochter Francesca Hilton (l.) - der Schauspielerin zufolge das Resultat einer Vergewaltigung. Doch auch Gabor kannte in der Ehe keine Grenzen: So gab sie unumwunden zu, den Hotelier mit seinem eigenen Sohn betrogen zu haben.

Ein anderer Ehemann war George Sanders, seines Zeichens ebenfalls Schauspieler. Ihn wiederum ...

... hörnte Gabor mit einer öffentlichen Romanze mit dem dominikanischen Diplomaten Porfirio Rubirosa (l.) - nur eine der zahlreichen Affären, die sich zu den Ehen der Diva noch dazu gesellten. Sanders ...

... sollte sich später in gewisser Weise revanchieren. 1970 - lange nach der Trennung von Zsa Zsa - heiratete er ihre Schwester Magda (im Bild). Doch auch dieser Verbindung war kein Glück beschieden - sie hielt gerade einmal sechs Wochen.

Magda Gabor war übrigens auch immerhin sechsmal verheiratet. Mit den ...

... fünf Ehen der dritten im Bunde, Eva Gabor, ...

... brachten es die drei Schwestern (v.l.n.r.: Zsa Zsa, Magda, Eva) insgesamt also auf schlappe 19 (beziehungsweise 20) Ehen. Doch das ist eine andere Geschichte. Bleiben wir lieber ...

... bei Zsa Zsa. So wie sie ...

... früher die Männer verschlang, ...

... so gering war ihre Meinung von ihnen. Manche Sprüche der Gabor, ...

... die alles andere als auf den Mund gefallen daherkam, erreichten dabei Kultstatus: ...

"Ich bin eine fantastische Haushälterin. Jedes Mal, wenn ich einen Mann verlasse, behalte ich sein Haus."

"Ich habe nie einen Mann so gehasst, dass ich ihm seine Diamanten zurückgegeben hätte."

"Sich nur deshalb scheiden zu lassen, weil man einen Mann nicht liebt, ist fast genauso dumm wie ihn nur deshalb, weil man ihn liebt, zu heiraten."

"Ein Mann mit einem hohen Bankkonto kann gar nicht hässlich sein."

"Mit den dritten Zähnen beißen die Männer am leichtesten an."

Auf die Frage, wie viele Ehemänner sie gehabt hat: "Meinen Sie, außer meinen eigenen?"

"Nicht alle Männer, die Konferenzen abhalten, haben eine Geliebte. Manche haben zwei."

"Es gehört viel Erfahrung dazu, wie eine Anfängerin zu küssen."

"Wenn ein Mann zurückweicht, weicht er zurück. Eine Frau weicht nur zurück, um besser Anlauf nehmen zu können."

"Gott lernt dazu. Das sieht man an den Verbesserungen bei der Erschaffung der Frau gegenüber der des Mannes."

"Frühere Partner scheitern zu sehen, ist ein herrliches Vergnügen."

"Geliebt zu werden, ist Stärke. Zu lieben, ist Schwäche." Doch trotz ...

... oder gerade wegen ihrer unverhüllten Schamlosigkeit wurde Zsa Zsa Gabor zu ihren besten Zeiten sogar von Präsidenten und Monarchen hofiert. Ebenso wie ihre Schwestern ...

... legte es die gebürtige Ungarin von Anfang an auf ein Leben im Rampenlicht an (v.l.n.r.: Magda, Zsa Zsa und Eva Gabor 1923). Nach der Wahl zur "Miss Ungarn" noch im Teenager-Alter ...

... machte sie eine Gesangsausbildung, um 1941 schließlich ihrer Schwester Eva nach Hollywood zu folgen (im Bild: Zsa Zsa Gabor 1939).

Hier bekam sie es zwar rasch mit den größten Regisseuren zu tun (im Bild: Alfred Hitchcock), ...

... dennoch schaffte sie es als Schauspielerin nie zu wirklicher Anerkennung. Stattdessen ...

... wirkte sie in einer ganzen Reihe eher zweitklassiger Filme zumeist als schmückendes Beiwerk mit. Dementsprechend wurde sie 2004 auch nur in die "Hall Of Fame" der B-Movies aufgenommen.

Politisch gab sich die Diva stets konservativ. Mehrfach unterstützte sie ...

... die Republikaner im US-Wahlkampf. Den über die Watergate-Affäre gestolperten ...

... Richard Nixon bezeichnete sie einst gar als den "klügsten Präsidenten unserer Zeit".

Ihr Privatleben indes war nicht nur wegen ihrer Männergeschichten alles andere als konservativ. Auch sonst ...

... war die Diva immer wieder für einen Skandal und so manche skurrile Aktion gut.

Als etwa ihr Haus im Nobelviertel Bel Air von Los Angeles 1961 bei einem Buschfeuer niederbrannte, ...

... machte sie sich höchstselbst im Kleidchen und mit Schaufel und Hacke auf in die Ruine, um ihren Safe aus den Trümmern zu bergen. Schließlich befand sich darin nahezu ihr gesamter Schmuck.

Knapp 40 Jahre später - im Juni 1989 - musste sich Gabor vor Gericht verantworten.

Der Grund: Sie hatte einen Polizisten während einer Verkehrskontrolle ins Gesicht geschlagen. Zur Strafe ...

... musste die Schauspielerin drei Tage ins Gefängnis. Zu diesem Zeitpunkt ...

... hatte sie bereits ihre - davon gehen wir doch mal aus - letzte und tatsächlich am längsten währende Ehe geschlossen: mit Frederic von Anhalt.

Die gealterte Diva und der fast 30 Jahre jüngere Adoptiv-Prinz gaben sich 1986 das Ja-Wort. Und wohl kaum einer hätte gedacht, ...

... dass ausgerechnet diese Verbindung so lange überdauern würde. Dass der Möchtegern-Adelige ...

... immer mal wieder gerne durch hochnotpeinliche Auftritte auffällt, ...

... scheint Gabor ebenso wenig je gestört zu haben ...

... wie seine öffentliche Behauptung, eine Affäre mit dem 2007 verstorbenen Model Anna Nicole Smith gehabt zu haben.

Ja, die Schauspielerin vertraute dem Deutschen all die Jahre sogar so weit, dass es Frederic von Anhalt schaffte, ...

... in das sonst immer gute Verhältnis zwischen Mutter und Tochter einen Keil zu treiben - jedenfalls wenn man Francesca Hilton glauben durfte. Ihrer Darstellung zufolge ...

... war Frederic von Anhalt die treibende Kraft hinter einem Prozess 2005, in dem sie beschuldigt wurde, Geld von ihrer Mutter erschlichen zu haben. Da Gabor sich jedoch weigerte, vor Gericht zu erscheinen und die Vorwürfe zu bestätigen, wurde das Verfahren eingestellt. Richtig ...

... zueinander fanden Mutter und Tochter wohl trotzdem niemals wieder. Francesca Hilton starb Anfang 2015 an einem Schlaganfall. Es heißt, ...

... die 67-Jährige (hier auf einem Bild von 1998) sei zum Zeitpunkt ihres Todes mittellos und verarmt gewesen. Davon, dass ihre Tochter tot ist, wusste Gabor vermutlich gar nichts. "Ich ...

... habe es ihr nicht gesagt und werde es ihr auch nichts sagen", verriet Frederic von Anhalt in einem Gespräch mit der "Bunten". Er könne nicht zulassen, ...

... dass seine mittlerweile seit vielen Jahren bettlägrige Frau aus Schreck über die Nachricht einen Herzinfarkt erleide. Bilder Gabors wie dieses aus dem Krankenbett von 2011 ...

... waren äußerst selten. In Film und Fernsehen hatte sie ihre letzten Auftritte tatsächlich schon Mitte der 1990er Jahre.

Bekannt ist, dass die Diva (Foto von 1992) bei einem Autounfall 2002 schwer verletzt wurde. Wegen dieses Unfalls und natürlich auf Grund ihres hohen Alters verschlechterte sich der Gesundheitszustand Gabors in den darauffolgenden Jahren immer mehr. Als sie sich im Juli 2010 ...

... bei einem Sturz aus ihrem Bett mehrere Knochen brach, musste ihr im Krankenhaus eine neue Hüfte eingesetzt werden. Nach der Operation rang sie um ihr Leben. Ein Jahr später ...

... wurde ihr nach einer Infektion zudem das rechte Bein amputiert. Danach verbrachte sie ihr Leben ...

... vollständig im Bett in ihrer Villa in Bel Air. Frederic von Anhalt, der nach dem Tod von Gabors Tochter auf ihr komplettes Erbe hoffen kann, kümmerte sich um sie (Foto von 2012). "Viel reden kann sie nicht mehr", räumte er ein. Doch noch immer ...

... erfreue sie sich an Kuchen und Eis (Foto von 2011). Mit Gratulanten wie Talkmaster Larry King und Musikproduzent Quincy Jones feierte Gabor am 6. Februar 2016 ...

... ihren - höchstwahrscheinlich - 99. und letzten Geburtstag. Ganz genau weiß man das allerdings nicht, da Gabor um ihr exaktes Geburtsdatum stets ein Geheimnis gemacht hat. Doch am Ende ist das auch egal: Fest steht nicht nur, dass Gabor ein durch und durch aufregendes und turbulentes Leben verbrachte, um das sie so manch einer beneiden dürfte. Klar ist auch, dass wir sie am liebsten so, ...

... so ...

... oder auch so ...

... in Erinnerung behalten.

weitere Bilderserien