Bilderserie
Montag, 08. August 2016

Der "Playboy" weiß Bescheid: Deutschlands schönste TV-Moderatorinnen

Bild 1 von 28
Ja, der "Playboy" steht für schöne Frauen, ... (Foto: picture alliance / dpa)

Ja, der "Playboy" steht für schöne Frauen, ...

Ja, der "Playboy" steht für schöne Frauen, ...

... nackte Haut ...

... und jede Menge Bunnys. Aber natürlich ...

... schätzt nicht nur Thomas Gottschalk das Magazin auch für seinen investigativen Journalismus. So hat sich die Illustrierte nun mal schlaugemacht, ...

... wo in Sachen TV-Moderatorinnen der Hase langläuft. So sind laut "Playboy"-Umfrage ...

... diese zwölf Frauen die schönsten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen: Mit 7,1 Prozent landet Esther Sedlaczek zwar im hinteren Bereich, doch immerhin ist die Sport-Expertin beim Pay-TV-Sender Sky mit auf der Liste. Ebenso ...

... wie "taff"-Moderatorin Annemarie Carpendale, die sich mit ebenfalls 7,1 Prozent auf dem elften Platz mit Sedlaczek zuprosten kann. Auch ...

... die beiden folgenden Damen teilen sich mit 7,5 die gleiche Prozentzahl und damit Platz 9. Da wäre zum einen "Got to Dance"-Moderatorin Johanna Klum, ...

... zum anderen Rebecca Mir, die wir unter anderem ebenfalls von "taff" kennen.

Tausendsassa Barbara Schöneberger braucht etwas mehr Platz - und so gehört ihr der achte Platz mit 8,8 Prozent auch ganz alleine. Mit ...

... Ina Müller kann man regelmäßig im Fernsehen eine Nacht am Tresen verbringen. Ganz ohne sie sich schön zu trinken, wählen sie die Teilnehmer der "Playboy"-Umfrage mit 9,2 Prozent auf Rang 7.

Knapp davor landet "Grill den Henssler"-Moderatorin Ruth Moschner mit 9,3 Prozent auf dem sechsten Platz. Da wird doch bestimmt sogar der TV-Koch in der Pfanne verrückt.

Womit wir auch schon prompt in den Top 5 wären. Die fünfte Position beansprucht dabei mit 11,2 Prozent Collien Ulmen-Fernandes für sich. Aber was hat sie zuletzt eigentlich moderiert?

Nazan Eckes wird wohl demnächst auch erst einmal wieder eine Moderationspause einlegen. Schließlich erwartet sie gerade ihr zweites Kind. Doch vorher schafft es die RTL-Allzweckwaffe mit 12,1 Prozent erst einmal noch auf Platz 4 in diesem Ranking. Wir ...

... kommen zu den Top 3 und sehen rot. Das verdanken wir Palina Rojinski. Die Kumpeline von Joko und Klaas halten 12,4 Prozent der "Playboy"-Leser für besonders attraktiv. Noch besser ...

... kommt bei ihnen allerdings Laura Wontorra an. Die Tochter von Sport-Moderator Jörg Wontorra, die in die Fußstapfen ihres Vaters getreten ist und zuletzt etwa bei der RTL-Show "Ninja Warrior Germany" zu sehen war, kommt auf stattliche 20,2 Prozent. Doch ...

... es kann nur eine geben. Und das ist sie: Viviane Geppert. Wie? Die kennen Sie gar nicht? Dann haben Sie aber schon lange nicht mehr "taff" geschaut. Dort ...

... ist die 25-Jährige seit Anfang 2016 als Moderatorin im Einsatz. Und auch genau 25,0 Prozent der Umfrage-Teilnehmer kennen keine schönere Frau als sie im deutschen TV. Jetzt aber ...

... noch ein Momentchen, bevor Sie diese Galerie verlassen. Wir haben nämlich noch einen Nachschlag. Der "Playboy" wollte schließlich auch noch wissen, welche die nervigsten ...

... und lustigsten TV-Moderatorinnen sind. Und siehe da - hier sieht die Sache dann doch etwas anders aus. So landet etwa Palina Rojinski im Humor-Ranking mit 9,7 Prozent auf Platz 5.

10,9 Prozent finden hingegen Ruth Moschner auf dem vierten Rang am lustigsten, ...

... während wir auf Platz 3 mit Sonja Zietlow eine Moderatorin treffen, die in dieser Galerie bislang noch nicht vertreten war. 11,4 Prozent halten die Dschungelcamp-Lästerbacke für besonders lustig.

Platz 2 in dieser Kategorie gehört mit 18,2 Prozent Ina Müller, ...

... während Barbara Schöneberger mit 32,4 Prozent wohl zur ultimativen Spaßbombe im deutschen Fernsehen gekürt werden muss. Oder etwa doch nicht? Schließlich landet Schöneberger ...

... im Top-3-Ranking der nervigsten Moderatorinnen noch vor RTL-Promi-Expertin Frauke Ludowig (15,4 Prozent) ...

... mit 18,5 Prozent auf der zweiten Position. Von ...

... Sonja Zietlow, die 26,0 Prozent als besonders nervig empfinden, mal ganz zu schweigen. Man sieht: Am Ende ist alles doch einfach nur Geschmackssache - und die "Playboy"-Leser sich alles andere als einig. Vielleicht ...

... sollten wir uns am besten doch wieder einfach nur die Fotos im Heft anschauen.

weitere Bilderserien