Bilderserie

Schaurig schöne Golden Globes: DiCaprio vergoldet sich, Perry verkleidet sich

Bild 1 von 81
Es war sein Abend: ... (Foto: REUTERS)

Es war sein Abend: ...

Es war sein Abend: ...

... Leonardo DiCaprio gewann den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einem Drama.

Zudem räumte "The Revenant - Der Rückkehrer" den Preis als bestes Filmdrama ab, Regisseur Alejandro González Iñárritu wurde für die beste Regie ausgezeichnet.

Doch nicht nur DiCaprio & Co. durften sich über eine der begehrten Trophäen freuen.

Kollege Matt Damon nahm den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einer Kömodie für seine Darbietung in "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" entgegen.

Bei den Damen durfte sich Jennifer Lawrence über ...

... ihre vierte Nominierung und ihren dritten gewonnen Golden Globe freuen. Sie wurde für "Joy - Alles außer gewöhnlich" ausgezeichnet.

Zudem erschien Lawrence in einem sehr interessanten roten Kleid von Dior.

Ganz in Rot kam auch Serienstar Kaley Cuoco. Bei der "The Big Bang Theory"-Darstellerin lohnte sich allerdings nicht nur ein Blick auf die Vorderseite - ...

... auch die Rückseite zeigte viel Haut.

Überhaupt schien die diesjährige Golden-Globe-Verleihung die Parade der entblößten Rücken zu sein.

Einige Variationen waren äußerst geglückt - wie bei Alicia Vikander, nominiert als beste Hauptdarstellerin in "The Danish Girl" - oder ...

... bei Brie Larson, die ihr die Trophäe klaute.

Für ihre Rolle in "Room" wurde sie als beste Drama-Schauspielerin ausgezeichnet.

Das Kleid erwies sich dann allerdings als trickreich.

Vollends daneben ging die vermeintlich elegante Rückansicht bei ...

... America Ferrara.

Die Farbe Gelb war auch für Jennifer Lopez keine gute Wahl. Vielleicht liegt es aber auch am Schnitt des Kleides, der mehr verhüllt als nötig.

So richtig in die Modetoilette griff auch Kate Hudson. Ob von hinten, ...

... von vorne oder ...

... von der Seite: Das Kleid von Michael Kors bleibt ein absoluter Fehlkauf.

Ähnlich erging es wohl auch Jane Fonda - nominiert als beste Nebendarstellerin in "Youth" - die aus ihrem opulenten Kleid gerade noch so rausschaute.

Fonda musste nicht nur den Fashion Globe, sondern auch den Golden Globe an Konkurrentin Kate Winslet abtreten.

In Dunkelblau machte Winslet alles richtig und setzte damit den Farbtrend des Abends.

"Jurassic World"-Star Bryce Dallas Howard setzte ebenfalls auf glamouröses Mitternachtsblau, ebenso wie ...

... Alan Cummings und ...

... Melissa McCarthy. Obwohl ihre blaue Robe eher an Alufolie als an die Königin der Nacht erinnerte.

Ganz in Blau kam auch "Germanys Next Topmodel"-Gewinnerin Barbara Meier, die auf ihre Ex-Modelmama ...

... Heidi Klum stieß. Die zeigte sich wiederum nicht nur sehr fransig, sondern auch ...

... extrem dürr.

Kein Daumen hoch für Klum!

Ein bisschen zu dünn präsentierte sich auch Modelkollegin Rosie Huntington-Whiteley an der Seite von Jason Statham.

Dafür gab es einen Verlobungsklunker und ...

... ein Rückendekolleté zu bestaunen.

Mit ihrer Kehrseite punktete auch Kate Blanchett.

Von vorne sah das Ganze dann anders aus. Ihr Film "Carol" ging obendrein leer aus, er war als Favorit ins Rennen gegangen.

Kirsten Dunst hätte sich mal lieber an das Motto "Ein schöner Rücken kann auch entzücken" halten sollen.

Ihr Kleid vom Modelabel Valentino schnürrte die für "Fargo" als beste Seriendarstellerin Nominierte unschön ein.

Zu eng war auch der Fummel von Sängerin Katy Perry.

Sie erschien als lebende Leberwurst - im Gegensatz zu ihrer Kollegin ...

... Lady Gaga, die nicht nur ungewohnt reduziert gekleidet über den roten Teppich flanierte, sondern auch ...

... einen Golden Globe für ihre Rolle in der TV-Serie "American Horror Story: Hotel" mitnahm.

Den durfte auch "Empire"-Schauspielerin Taraji Henson in den Händen halten. Sie gewann als beste Darstellerin in einer Dramaserie.

Für seine Darbietung in "Mad Men" braucht sich Jon Hamm nicht zu verstecken. Er wurde als bester Schauspieler einer Dramaserie geehrt, ebenso wie ...

... Gael García Bernal, der mit dem Preis für den besten Komödiendarsteller in "Mozart in the Jungle" nach Hause ging.

Natürlich kam die 73. Verleihung der Golden Globes nicht gänzlich ohne Skandale aus.

Die Rede von Jonah Hill und Channing Tatum artete in Dauerpiepen aus. Hill trat nicht nur mit einer Bärenmütze als Anspielung auf den als besten Film ausgezeichneten "The Revenant" auf, ...

... sondern benutze auch viele Schimpfwörter, die den Produzenten der Show offenbar zu viel waren. Sie schnitten ihm einfach das Wort ab, genauso wie ...

... Mark Wahlberg und Will Ferrell, die den Jahreswechsel offenbar noch immer zelebrierten.

Und auch Jason Statham sorgte für Lacher. Er nahm "Spy"-Regisseur Paul Feig in den Schwitzkasten und wollte die Lorbeeren für den Film einheimsen, der in der Kategorie "beste Komödie" und mit Melissa McCarthy als beste Darstellerin nominiert war.

Während Lady Gaga auf dem roten Teppich heftig mit ihrem Verlobten Taylor Kinney knutschte, sorgte ...

... dieses Kleidchen für einen Skandal.

Es gehört der britischen Sängerin Charli XCX und enthüllte mehr, als es verhüllte.

Die eine oder andere Enthüllung ließ auch TV-Sternchen Whitney Port mit ihrer Robe zu.

Ihr gleich taten es die Schauspielkolleginnen Bella Thorne und ...

... Melissa George sowie ...

... It-Girl Lady Victoria Hervey, deren ...

... Dress alles andere als ladylike daher kam.

Tief, aber immer noch elegant ließ "Thor"-Darstellerin Jamie Alexander blicken.

Und auch für dieses Dekolleté hat Rachel Bloom nicht nur Bewunderung, sondern auch ...

... einen Golden Globe verdient. Die "Crazy Ex-Girlfriend"-Darstellerin räumte in der Kategorie "beste Komödiendarstellerin" ab. Der goldene Globus scheint ihr aber auch nicht schlecht zu schmecken.

Oscar Issac probierte seinen Golden Globe zwar nicht, bewunderte ihn aber ausgiebig. Er wurde als bester Serienschauspieler für "Show Me A Hero" ausgezeichnet.

Und auch er dürfte eine der begehrten Trophäe mitnehmen: Denzel Washington wurde mit 61 Jahren für sein Lebenswerk geehrt. Doch er war nicht der einzige legendäre Preisträger.

Sylvester "Rocky" Stallone erschien nicht nur mit der ganzen bezaubernden Familie, sondern ging auch noch mit einem Golden Globe als bester Nebendarsteller in "Creed" nach Hause.

Er kam, sang und siegte: Sam Smith erhielt einen Golden Globe für seinen umstrittenen James-Bond-Titel "Writing's On The Wall".

Was noch fehlt, sind die kleinen Verrücktheiten der Stars - auf und neben dem Teppich: ...

... "American Horror Story"-Darsteller Dennis O'Hare erschien beispielsweise mit ausgefallenem Schuhwerk, ...

... TV-Journalistin Nancy O'Dell verwies unerklärlicher Weise auf die Tatze in ihrem Kleid, ...

... Nikki Reid betrachtete sich entweder im Spiegel oder präsentierte ihre neue überdimensionale Smartphonehülle, ...

... der Cast der Serie "Transparent" verfiel in Orgienstimmung und ...

... Jenna Dewan Tatum und Jada Pinkett Smith konkurrierten um das Scheinwerferlicht, um ...

... dann doch noch ein bisschen zu busseln.

Bei so einem Event nicht fehlen darf natürlich ein Vertreter aus dem Hause Moore-Willis (hier Rumer Willis, Tochter von Bruce und Demi) und ...

... die Kardashian-Dynastie. Kourtney und Kylie fielen aber kaum auf, ebenso wie ...

... Veronica Ferres, bei der die Frage im Raum steht, was sie eigentlich bei den Golden Globes macht.

Bleibt noch eine abschließende Trophäe zu verteilen: ...

... Der Mode-Globe geht an Olivia Palermo in einer Robe von Delpozo.

Einfach zauberhaft!

Die Golden Globes gelten übrigens als Stimmungsbarometer für die Oscars.

Fünfmal war DiCaprio bereits nominiert, doch nie hat es geklappt mit dem Goldjungen.

Es bleibt also zu hoffen, dass es in diesem Februar heißt: "And the Oscar goes to ... Leonardo DiCaprio". (lsc)

weitere Bilderserien