Bilderserie
Montag, 29. Dezember 2014

Millionen illegaler Downloads: Die Top 10 der raubkopierten Filme 2014

Von Kai Stoppel

Bild 1 von 13
Das altehrwürdige US-Branchenblatt "Variety" hat eine Hitliste der weltweit beliebtesten Kinofilm-Raubkopien des Jahres 2014 erstellt. Dabei beruft sich "Variety" auf ... (Foto: ASSOCIATED PRESS)

Das altehrwürdige US-Branchenblatt "Variety" hat eine Hitliste der weltweit beliebtesten Kinofilm-Raubkopien des Jahres 2014 erstellt. Dabei beruft sich "Variety" auf ...

Das altehrwürdige US-Branchenblatt "Variety" hat eine Hitliste der weltweit beliebtesten Kinofilm-Raubkopien des Jahres 2014 erstellt. Dabei beruft sich "Variety" auf ...

... eine Erhebung der auf die Ermittlung von Urheberrechtsverstößen im Netz spezialisierten Firma Excipio. Diese bezieht sich bei ihrer Auswertung auf die Nutzung von sogenannten Bittorrent-Netzwerken durch die Film-Fans. Das Ergebnis:

Auf Platz 10 der beliebtesten Raubkopien landet der Film "12 Years A Slave" - er wurde weltweit 23,1 Millionen Mal illegal heruntergeladen. Das mit drei Oscars ausgezeichnete Sklavereidrama von Steve McQueen aus dem Jahr 2013 kommt damit nur knapp hinter ...

... "X-Men: Days of Future Past", dem siebten Teil der Superheldenreihe "X-Men". Nicht nur bei den zahlungswilligen Zuschauern war der Film ein Erfolg (er spielte weltweit mehr als 745 Millionen Dollar ein), auch 24,4 Millionen illegale Downloads verbuchte die Comic-Verfilmung. Sie markiert damit Platz 9 dieser Rangliste.

Etwas mehr Internet-Nutzer - nämlich 25,1 Millionen - wollten für den Actionfilm "The Legend of Hercules" nicht an der Kinokasse zahlen. Vielleicht war das auch ein Grund, warum der Film kommerziell ein Flop war - er schaffte es nicht einmal, seine Produktionskosten in Höhe von 70 Millionen Dollar wieder einzuspielen. Dennoch sichert er sich hier Platz 8. Beliebter war jedoch ...

... "The Return of the First Avenger" der im Original "Captain America: The Winter Soldier" heißt: 25,6 Millionen konnten der Versuchung eines illegalen Filmgenusses nicht widerstehen. Platz 7 bedeutet das für diese Comic-Verfilmung, die kommerziell der weltweit fünfterfolgreichste Streifen im Jahr 2014 war.

Im Internet erfolgreicher war aber Thor – The Dark Kingdom (Originaltitel: "Thor: The Dark World"), der auf Platz 6 landet - 25,7 Millionen sahen sich den Streifen gesetzwidrig im Internet an. Ein weiterer Film aus dem Marvel-Universum, der von den 2013 gestarteten Filmen der zehnterfolgreichste war.

Beliebter war bei den zahlungsunwilligen Usern der zweite Teil der Hobbit-Trilogie "Der Hobbit: Smaugs Einöde": 27,6 Millionen Downloads hieven das Werk von Star-Regisseur Peter Jackson auf Platz 5 der Raubkopie-Hitliste. Ebenfalls aus dem Jahr 2013 stammend, aber ein bisschen öfter heruntergeladen, wurde ...

... der 3D-Weltraum-Thriller "Gravity" mit George Clooney und Sandra Bullock. 29,4 Millionen Downloads verzeichnete der Film, der in diesem Jahr sieben Oscars abräumte: Das sichert ihm hier Platz 4. Ganz ohne Oscars schaffte es ...

... "RoboCop" auf Platz 3 der Rangliste der beliebtesten Raubkopien im Internet. Bis zu 29,9 Millionen Nutzer wollten die Neuauflage des Klassikers von Paul Verhoeven aus dem Jahr 1987 zu sehen - allerdings sind aufgrund der identischen Namen die Downloads für beide Filme in dieser Zahl addiert. Noch mehr klickten auf ...

... den Disney-Animationsfilm "Frozen" - insgesamt rund 30 Millionen. Damit landet der erfolgreichste Film des Jahres 2013, der erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten und gleichzeitig der fünfterfolgreichste Film aller Zeiten auf Platz 2 der Raubkopie-Rangliste des Magazins Variety. Am beliebtesten bei den illegalen Downloadern war aber eine Filmfigur, die es mit dem Gesetz ebenfalls nicht so eng sah: ...

... Jordan Belfort, gespielt von Leonardo DiCaprio, auch bekannt als "The Wolf of Wall Street". Das Schicksal der Hauptfigur - der auch im realen Leben existierende Börsenmakler Belfort, der Anleger um Millionen prellte - sollte den mehr als 30 Millionen Internet-Nutzern, die den Film rechtswidrig herunterluden, eigentlich eine Warnung sein, denn ...

... Belfort saß für seine Taten fast zwei Jahre im Gefängnis. Besser weg kam Regisseur Martin Scorsese (r., mit den Darstellern Margot Robbie und Leonardo DiCaprio) - für ihn war der Film der kommerziell erfolgreichste seiner langen Karriere.

weitere Bilderserien