Bilderserie
Mittwoch, 19. Juli 2017

Einmal quer durch die Hauptstadt: Die königliche Familie macht Berlin unsicher

Bild 1 von 39
Berlin schlummert dem Sommerloch entgegen. Da sind die Besucher, die in dieser Maschine auf dem Flughafen Tegel ankommen, eine willkommene Ablenkung. (Foto: REUTERS)

Berlin schlummert dem Sommerloch entgegen. Da sind die Besucher, die in dieser Maschine auf dem Flughafen Tegel ankommen, eine willkommene Ablenkung.

Berlin schlummert dem Sommerloch entgegen. Da sind die Besucher, die in dieser Maschine auf dem Flughafen Tegel ankommen, eine willkommene Ablenkung.

Eben war die königliche Kleinfamilie noch in Warschau, nun sind sie für drei Tage in der deutschen Hauptstadt. Prinzessin Charlotte ist die erste, die neugierig die neue Destination in Augenschein nimmt.

Deutlich weniger begeistert tapst ihr älterer Bruder George Deutschland entgegen.

Wer schon mit fast vier Jahren rote Teppiche gewohnt ist, lässt sich von solch einem Gewese ganz offenbar weniger beeindrucken.

George macht keinen Hehl daraus, ...

... dass er den ganz offensichtlich unterbrochenen Mittagsschlaf ...

... gerne zu Ende gebracht hätte.

Fürs Charmieren beim Gastgeber ist dann eben Charlotte zuständig.

Übers Rollfeld geht es weiter in die bereitstehende Limousine. Nächste Station ist ...

... das Kanzleramt in Berlins Mitte. Hier wartet bereits ...

... Kanzlerin Merkel auf die Blaublüter - Bilder, die die CDU-Chefin ...

... im Wahlkampf vermutlich ganz gerne in den Medien sieht.

Nun, tun wir ihr den Gefallen. Will und Kate, mittlerweile ihrer Kinder entledigt, ...

... entschädigt Merkel mit einem Blick über das Regierungsviertel. Offiziellen Angaben zufolge will Merkel mit ihnen auch über "europapolitische Fragen" sprechen. Sie dürften sich wohl einiges über den Brexit zu sagen haben, die Deutsche und die beiden Briten.

Außerdem gibt es erstmal Mittagessen. Doch was serviert man Royals an heißen Tagen? Viel Fisch. Es gab Lachs und Thunfisch zur Vorspeise, Kabeljau mit Gemüse zum Hauptgang und Joghurt mit Erdbeeren zum Nachtisch, wie es aus Regierungskreisen heißt.

Doch auch der "gemeine Berliner" soll was vom hohen Besuch haben. Mit dem Union Jack und luftiger Sommerbekleidung ...

... positionieren sich etliche Schaulustige am Pariser Platz. Hier steht das Brandenburger Tor und das darf schließlich bei keinem Sightseeing-Trip in Berlin fehlen.

Kate und William enttäuschen die Schaulustigen jedenfalls nicht - auch wenn auch hier die Kleinen nicht dabei sind. Dafür gibt's einen Plausch ...

... mit den wohlerzogenen Gästen.

Gastgeber ist hier wiederum der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, der sich gemeinsam mit Gattin Claudia ...

... als Beiwerk fürs obligatorische Foto vor Berlins Wahrzeichen hergibt.

Noch eins fürs Familienalbum und ...

... noch ein paar volksnahe Worte mit Passanten - und dann geht es weiter durch die Hauptstadt.

William und Kate besuchen das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Den Rundgang durch die zugehörige Ausstellung nennt William "sehr bewegend".

Die beiden unterhalten sich dort auch mit einem Zeitzeugen, dem 96 Jahre alten Leon Schwarzbaum. Sie stellen dem Auschwitz-Überlebenden viele Fragen und bekommen von Schwarzbaum alte Familienfotos gezeigt.

Weiter geht es in den Bezirk Marzahn-Hellersdorf, wo sich William und Kate mit sozial benachteiligten Kindern im Jugendhaus Bolle treffen.

Die Sozialarbeiter vom Verein Straßenkinder unterstützen seit Jahren verwahrloste Kinder und junge Erwachsene.

Die Kinder hatten sich schon auf den hohen Besuch gefreut. Nun bereiten sie den Royals einen herzlichen Empfang.

Für Kate gibt es einen Rosenstrauß.

Und für die Kinder dürften dies unvergessliche Momente sein.

Mit den Royals auf dem Sofa sitzen - unbezahlbar.

Und dabei wird erzählt.

Noch ein Abschlussfoto. Dann steht auch schon der nächste Termin an.

Der Weg führt nach Berlin-Tiergarten, zum Schloss Bellevue.

Dort warten schon Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender.

Im Garten genießen die vier die Sonne. Es sollte Tee serviert werden.

Vielleicht war ihnen bei den sommerlichen Temperaturen aber mehr nach einem Kaltgetränk.

Den Abend wollen die Royals dann mit einer Gartenparty in der britischen Botschaftsresidenz ausklingen lassen.

"Goodbye" sagen Kate und William Deutschland aber noch nicht. Sie fahren am Donnerstag weiter nach Heidelberg. Hamburg wird am Freitag die letzte Station ihres Deutschlandbesuchs sein.

weitere Bilderserien