Bilderserie

Final-Tag im Dschungelcamp: Es kann nur einen wahren König geben!

Bild 1 von 16
Da sind sie, die drei Finalisten aus der Jubiläumsstaffel von "ICH BIN EIN STAR - HOLT MICH HIER RAUS!". Glücklich vereint schauen sie ihrem letzten Prüfungstag im Dschungel entgegen. Doch das Paradies …

Da sind sie, die drei Finalisten aus der Jubiläumsstaffel von "ICH BIN EIN STAR - HOLT MICH HIER RAUS!". Glücklich vereint schauen sie ihrem letzten Prüfungstag im Dschungel entgegen. Doch das Paradies …

Da sind sie, die drei Finalisten aus der Jubiläumsstaffel von "ICH BIN EIN STAR - HOLT MICH HIER RAUS!". Glücklich vereint schauen sie ihrem letzten Prüfungstag im Dschungel entgegen. Doch das Paradies …

... hat noch immer leichte Schlagseite, denn der rotzfreche Auszug der Fürstin sitzt den übriggebliebenen Kandidaten noch in den Knochen. Die handzahme Helena hat nämlich jedem im Camp, der ihr aus ihrer Sicht …

… in den letzten Tagen krumm gekommen ist, noch einmal ordentlich die Meinung gegeigt. Frau Wollersheim gibt der Ex-TV-Anwältin ein promptes Feedback: …

… "Zum Glück muss ich diese Stimme nicht mehr hören, danke, liebe Zuschauer, ich liebe Euch." Bockig und mit übertriebener Freude schreiend dackelt …

… die Rasta-Lady aus dem Lager. Endlich können der Unterholz-Popeye, das Kapuzineräffchen und die Busenmaus die Ruhe genießen.

Das Dschungelteam hat sich fürs große Finale gleich drei besondere Prüfungen ausgedacht: "Kasalla", "Hallöchen Popöchen" und "Come on" gilt es zu bewältigen. Als erstes ist der …

… Legator an der Reihe, der mit eleganten Moves und …

… Frauen beglückender Zungenakrobatik durch Glastunnel, gefüllt mit Dschungelschleim und Tiergedöns, robbt. Am Ende kann er alle Sterne ergattern …

… und hat damit "Kasalla"-mäßig dem Camp für das finale Schlemmermahl die Vorspeise gesichert. Brechreiz unterstützend geht es bei Sophias …

… "Hallöchen Popöchen" zu. Die holde Maid darf sich nämlich allerlei magenumdrehende Urwald-Köstlichkeiten zwischen ihre Lippen schieben: Fischauge, Krokodil-Vagina, Schweinehoden - alles vom Feinsten. "Ich werde es einfach runterschlucken", stellt die …

… die Amazone klar. Auch wenn sie anmerkt: "Hättet ihr nicht einen kleineren Hoden aussuchen können?" "Ja, der hatte leider nicht kleinere Eier", erklärt Moderatorin Zietlow. Die Lady mit den …

… zwei unübersehbaren Attributen schluckt , was das Zeug hält und sorgt dafür, dass auch dem Hauptgang des abendlichen Fresserchens nichts mehr im Wege steht. Als letzter der …

… drei Baum-Musketiere ist "Danke, bitte, danke"-Sager Menderes an der Reihe. Bei der Prüfung "Come on" wird der zahmste Dschungelcampteilnehmer der deutschen TV-Geschichte in ein Erdloch gesteckt, indem er es …

… fünf Minuten lang mit bis zu 40 Schlangen aushalten muss. Menderes fängt an zu singen: "Pures Gold, halte ich in meinen Händen". Zum Schluss gesteht er: "Das hat Spaß gemacht. Ich wollte eigentlich ein bisschen mehr Aktion machen, aber Ihr habt gesagt, ich soll ruhig bleiben. Danke. Recht herzlichen Dank". Jetzt steht auch die Nachspeise …

… auf der Karte. Dem wohlverdienten Urwaldschlemmermenü steht nun nichts mehr im Wege. Kein Streit, keine maulende Fürstin der Finsternis, kein legatisches auf die Brust Geklopfe und kein "Oh mein God." Nach 16 Tagen Dauerstress herrscht endlich der von Helena permanent …

… erwähnte "Peace". Da ist es von Dschungeldeutschland nur konsequent, wenn am Ende der Jubiläumsshow die entspannteste und friedfertigste Seele die begehrte Urwald-Krone erhält. Menderes Bagci ist Dschungelkönig 2016. Wovon der Sänger bei DSDS immer nur geträumt hat, ist am anderen Ende der Welt gelungen. Glückwunsch.

weitere Bilderserien