Bilderserie
Samstag, 20. Mai 2017

Kates Schwester Pippa heiratet: "Her Royal Hotness" vor dem Traualtar

Bild 1 von 41
Vor sechs Jahren verzückt Pippa Middleton die Briten als Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate mit einer spektakulären Rückenansicht. Das bringt ihr den Spitznamen "Her Royal Hotness" ein. (Foto: REUTERS)

Vor sechs Jahren verzückt Pippa Middleton die Briten als Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate mit einer spektakulären Rückenansicht. Das bringt ihr den Spitznamen "Her Royal Hotness" ein.

Vor sechs Jahren verzückt Pippa Middleton die Briten als Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate mit einer spektakulären Rückenansicht. Das bringt ihr den Spitznamen "Her Royal Hotness" ein.

Jetzt heiratet die 33-Jährige selber - und zwar ihren Verlobten James Matthews.

Die Trauung findet in der St. Mark's Church in Englefield statt, unweit vom Anwesen der Middletons.

Kurz vor der Braut trifft Herzogin Kate mit den Blumenmädchen und Pagen vor der Kirchentür ein.

Mit von der Partie sind auch Kates eigene Sprösslinge.

Die zweijährige Charlotte fungiert als Blumenmädchen, während der dreijährige George einer der Pagen ist.

Gemeinsam wird die Ankunft der Braut mit Spannung erwartet.

Die fährt in einem Jaguar Mk V von 1951 mit offenem Verdeck vor.

Ein Blick unter den Schleier verrät: Pippa ist ein bisschen aufgeregt.

Dennoch posiert sie für die Fotografen souverän mit ihrem strahlenden Lächeln. Das Brautkleid ist ein Entwurf des britischen Modehauses Giles Deacon und soll etwa 47.000 Euro gekostet haben.

Der lange Schleier entstammt dem Atelier des prominenten Hutmachers Stephen Jones. Dazu trägt Pippa ein Diadem.

Angeblich hat die sportliche Braut wochenlang harte Workouts bei einem Personal Trainer hinter sich, um in dem Spitzenkleid eine perfekte Figur abzugeben.

Begleitet wird Pippa von ihrem Vater Michael. Der geleitet sie standesgemäß in die Kirche und zum Traualtar.

Nicht aber ohne ein letztes Zurechtzupfen von Schwester Kate. Brautjungfer darf sie offiziell nicht sein, schließlich ist die Herzogin ja schon verheiratet.

Nach der Zeremonie treten die Frischvermählten gemeinsam vor die Kirche - und die Menge erhascht einen Blick auf den ersten Kuss als verheiratetes Paar.

An dieser Stelle gebührt es sich, einen kurzen Blick auf den Bräutigam zu werfen, der bei der ganzen Aufregung um Pippa und die royalen Gäste fast in den Hintergrund gerückt ist.

Der 40-jährige James Matthews ist Hedgefonds-Manager in London.

Berichten zufolge war das Paar früher schon einmal liiert, trennte sich aber 2012. Nachdem 2015 Pippas Beziehung zu Bankier Nico Jackson scheiterte, fanden die beiden dann wieder zueinander.

Matthews war ohnehin kein Fremder für die Middletons: Er soll schon länger mit Pippas jüngerem Brüder James befreundet sein.

Und auch zum royalen Teil von Pippas Familie gibt es eine Verbindung: In seiner Jugend besuchte Matthews gemeinsam mit Prinz William und Prinz Harry das renommierte Jungs-Internat Eton College in Windsor.

Ihren Reichtum verdanken die Matthews Vater David. Nachdem der frühere Mechaniker ein Vermögen im Autohandel machte, kaufte er ein Schloss in Schottland.

Der Landbesitz bringt ihm den Ehrentitel "Laird of Glen Affric" ein. Als richtig royaler Titel geht das zwar nicht durch, immerhin wird James als ältester Sohn den Titel aber von seinem Vater erben - und Pippa dadurch irgendwann einmal zur Lady Glen Affric.

Noch bekannter als James aber ist sein jüngerer Bruder: Spencer Matthews (hier im Bild mit Prinz William und Prinz Harry) ist eine TV-Persönlichkeit und sorgt seit 2012 in verschiedenen Reality-Formaten für Aufregung.

Nun aber zurück zur Hochzeit. Während bei der kirchlichen Trauung nur 100 Gäste anwesend sind, wird danach im größeren Rahmen weitergefeiert.

Auf dem Anwesen der Middletons in Bucklebury feiern rund 300 Gäste in einer eigens aus Belgien eingeflogenen Orangerie.

Als Mitglieder der königlichen Familie sind natürlich mit dabei: Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte, ...

... Prinz George ...

... und auch dessen Vater Prinz William und Onkel Prinz Harry.

Als weitere Vertreterin der Royals nimmt auch die Cousine der Prinzen, Prinzessin Eugenie, mit ihrem Freund Jack Brooksbank an den Feierlichkeiten teil.

Fehlen dürfen natürlich auch nicht die Mutter der Braut, Carole Middleton, und Bruder James Middleton.

Während die beiden zusammen in die Kirche einlaufen, ...

... kommt James' Freundin, die Schauspielerin und Sängerin Donna Air, übrigens alleine an.

An der Kirche nimmt sie dann der Bruder des Bräutigams, Spencer Matthews, in Empfang.

Die Hochzeit von Pippa Middleton und James Matthews gilt als das soziale Event des Jahres in Großbritannien.

Dementsprechend sind seit Tagen Übertragungswagen und Journalisten in der Ortschaft stationiert.

Neben den Reportern genießen aber auch viele Schaulustige die Aufregung im Ort.

Vorbei an der Menge begeben sich die Gäste (hier Tennisprofi Roger Federer und seine Frau Mirka) zurück auf das abgeschirmte Anwesen der Middletons.

Offen bleibt dabei eigentlich nur noch eine Frage: Wo ist Prinz Harrys Freundin Meghan Markle?

Im Vorfeld war viel spekuliert worden, ob Harry und die Schauspielerin gemeinsam erscheinen würden. Berichten zufolge war sie aber aufgrund begrenzter Kapazitäten gar nicht zur kirchlichen Trauung eingeladen.

So musste Harry mit Bruder William als Begleitung vorlieb nehmen.

Das scheint der 32-Jährige dem Brautpaar aber nicht übel zu nehmen. Bestens gelaunt verlässt der Prinz die Kirche. Vielleicht kommt Markle ja zur anschließenden Feier bei den Middletons?

weitere Bilderserien