Bilderserie

Dschungelcamp, Tag 6: In Down Under liegen die Nerven blank

Bild 1 von 10
Unglaublich! Helena, das prüfungsgeplagte Kämpferinnenherz soll schon wieder für alle das Essen verdienen!

Unglaublich! Helena, das prüfungsgeplagte Kämpferinnenherz soll schon wieder für alle das Essen verdienen!

Unglaublich! Helena, das prüfungsgeplagte Kämpferinnenherz soll schon wieder für alle das Essen verdienen!

Weil sie zu ihrer nunmehr sechsten Prüfung im Dschungellabor nichts außer gemeine und wilde Tiere erwartet, die ihr höchstwahrscheinlich auf ihrem gepflegten Haupthaar herumtrampeln, entschließt sie sich, nicht anzutreten.

Hartwich, der Mann mit der Frisur eines Poco Domäne-Azubis fragt: "Bist du sicher? Es ist deine freie Entscheidung!" Aber Helena bleibt dabei: "Es ist zu krass, nach dieser einen Nummer, da bin ich traumatisiert. Ich sage: Nein, danke!"

Zurück im Camp schießt sie mit dieser Einstellung natürlich den Vogel ab. Obwohl es so aussieht, als seien die Camper d’accord, dass sie nur Reis und Bohnen zu beißen kriegen, kippt die Stimmung.

Oberindianer Legat fühlt sich von Freifrau von Fürst "gedemütigt": "Hat die was erreicht? Die hat doch nichts erreicht, die Furzfrau", schwillt ihm abermals der Kamm.

Da ist man richtig froh, dass sich Jürgen und Sophia so gut verstehen. Gemeinsam gehen sie auf Schatzsuche …

… wo sie sichtlich jede Menge Spaß haben.

Besonders Sophia ist happy, dass sie endlich auch mal zeigen kann, was wirklich in ihr steckt.

Obwohl die beiden Dschungel-Puschelchen die Schatzkiste siegesgewiss ins Lager tragen, bleibt ihnen das Glück auf leckere Kekse wegen einer lächerlichen Orgasmus-Frage leider vergönnt.

Und unser aller Helena? Die darf sich jetzt erstmal 24 Stunden ausruhen, bevor sie erneut … na, Sie wissen schon!

weitere Bilderserien