Bilderserie
Montag, 22. Dezember 2014

"Größte Rocklegende Großbritanniens": Joe Cocker stirbt mit 70 Jahren

Bild 1 von 16
Er war die Rocklegende mit der Reibeisenstimme. (Foto: dpa)

Er war die Rocklegende mit der Reibeisenstimme.

Er war die Rocklegende mit der Reibeisenstimme.

70 Jahre wurde Joe Cocker alt. Nun hat er die Musikbühne für immer verlassen.

Seinen Durchbruch erzielte Cocker mit einem Cover des Beatles-Klassikers "With a Little Help from My Friends", doch ...

... auch mit Kompositionen wie "Unchain My Heart" (von Bobby Sharp) und "You Can Leave Your Hat On" (von Randy Newman) konnte er Welthits landen. (Eine seiner Gitarren hängt im Hardrock Café in Warschau.)

Tausendfach kopiert, doch nie erreicht, gehörte Cocker ...

... zu den Großen im Musikbusiness. (2004 im Duett mit Soulsänger James Brown)

Cocker lebte zuletzt mit seiner Frau auf einer Ranch im US-Bundesstaat Colorado.

"Er war ohne Zweifel die größte Rock- und Soulstimme, die Großbritannien je hervorbrachte", schreibt sein Agent anlässlich der Todesnachricht. (im Bild: Im April 1998 wurde Cocker auf dem Rock Walk in Hollywood geehrt.)

Sein Auftritt beim Woodstock-Festival 1969 mit dem Beatles-Cover "With a Little Help From My Friends" machte ihn weltberühmt. (Hier mit The Grease Band)

Die Jahre nach Woodstock waren für Cocker dann von Drogen- und Alkoholexzessen geprägt: ...

... "Drogen gab es überall und ich stürzte mich darauf. Und wenn du erst mal in dieser Abwärtsspirale bist, dann ist es schwierig, da wieder rauszukommen. Ich brauchte Jahre, das zu schaffen", sagte er einst.

Erst seine Frau Pam Baker habe ihm geholfen, sein Leben zu ändern. (Cocker zu Gast bei Thomas Gottschalk in der Sendung "Wetten dass..?")

"Sie machte mir klar, dass die Leute mich immer noch singen hören wollten", so Cocker.

Nach seinem Comeback in den 1980er-Jahren landete Cocker Hits wie "When The Night Comes", "N'oubliez jamais" und das Duett "Up Where We Belong" mit Jennifer Warnes. (2013 bekam der Brite die Goldene Kamera)

2010 feierte er mit dem Album "Hard Knocks" noch einmal einen großen Erfolg und ging auf Tournee.

Für kommendes Jahr hatte Cocker noch ein neues Album angekündigt. Doch er verlor den Kampf gegen den Lungenkrebs.

weitere Bilderserien