Bilderserie

"Ich trage die Krone für Deutschland": Miss Germany 2013

Bild 1 von 16
24 junge Frauen traten 2013 zur Wahl der "Miss Germany" in Rust bei Freiburg an. (Foto: picture alliance / dpa)

24 junge Frauen traten 2013 zur Wahl der "Miss Germany" in Rust bei Freiburg an.

24 junge Frauen traten 2013 zur Wahl der "Miss Germany" in Rust bei Freiburg an.

Gewählt wurden die Schönheitsköniginnen unter anderem vom früheren Fußballmanager Reiner Calmund, dem TV-Moderator und Sänger Stefan Mross, Ex-Boxer Axel Schulz sowie dem Schönheitschirurgen Werner Mang.

Die "Miss Germany" wird seit 1927 gewählt. Nach Angaben der Organisatoren ist es der älteste und bis heute bedeutendste Schönheitswettbewerb in Deutschland.

An den deutschlandweit 155 Vorwahlen nahmen den Angaben zufolge 5115 Frauen teil.

Die Kandidatinnen müssen sich sowohl im Abendkleid als auch in Bademode zeigen.

Wie bei jedem Wettkampf gehört Warten mit dazu.

Und auch prima Showeinlagen dürfen nicht fehlen, ...

... bevor es dann raus in die Höhle des Löwen geht.

Die Finalistinnen sind im Alter von 17 bis 25 Jahren.

Neben gutem Aussehen sind auch Charme und Ausdruck gefragt.

Gewinnen kann aber auch hier immer nur eine.

Die Studentin Caroline Noeding aus Hannover ist "Miss Germany 2013". Die 21-Jährige studiert Mathematik und Spanisch. Für die auf ein Jahr begrenzte Tätigkeit als Schönheitskönigin wird sie ihr Studium unterbrechen.

Die junge Frau erhielt für ihren Sieg neben der Krone unter anderem einen Sportwagen, Schmuck, Kleider sowie Reisen nach Zypern und auf die Nordseeinsel Borkum.

Vize-Königin wurde die Abiturientin Jule Antea Walkowiak (links, 17) aus Hamburg, Drittplatzierte die 17 Jahre alte Schülerin Sifa Cakarer aus Oldenburg in Niedersachsen.

Ja, auch dass soll Ihnen nicht vorenthalten bleiben.

"Ich bin glücklich und stolz, mein Heimatland mit Schönheit und Charme repräsentieren zu dürfen. Und mit einem Lächeln im Gesicht", so die Siegerin. Dafür ein großes Dankeschön und herzlichen Glückwunsch.

weitere Bilderserien