Bilderserie
Dienstag, 23. Mai 2017

Entsetzen in der Musik-Welt: Reaktionen der Stars auf den Terror in Manchester

Bild 1 von 49
Vor allem Kinder und Jugendliche jubeln ihrem Popstar Ariana Grande zu. Doch dann findet die ausgelassene Stimmung ein schockierendes Ende für die Konzertbesucher - ein Mann zündet einen Sprengsatz. Warum tötet jemand Kinder? (Foto: AP)

Vor allem Kinder und Jugendliche jubeln ihrem Popstar Ariana Grande zu. Doch dann findet die ausgelassene Stimmung ein schockierendes Ende für die Konzertbesucher - ein Mann zündet einen Sprengsatz. Warum tötet jemand Kinder?

Vor allem Kinder und Jugendliche jubeln ihrem Popstar Ariana Grande zu. Doch dann findet die ausgelassene Stimmung ein schockierendes Ende für die Konzertbesucher - ein Mann zündet einen Sprengsatz. Warum tötet jemand Kinder?

Wie soll man sein Kind je wieder auf ein Konzert gehen lassen? Wie soll man seinem Kind erklären: Alles wird gut?

Nach Hause gehen kann diese Familie - und sie wird ihr Glück kaum fassen können in Anbetracht der Tatsache, dass ein Attentäter einen selbstgebauten Sprengsatz im Foyer der Manchester Arena zur Explosion gebracht hat.

Mindestens 22 Tote soll es bisher geben, Dutzende Verletzte. Vor allem viele Kinder und Jugendliche haben das Konzert der 23-jährigen Popsängerin besucht.

Vielleicht finden sie ein wenig Trost darin, dass ihre Idole, die wissen, dass sie vor allem für junge Menschen überaus wichtig sind, mit ihnen fühlen.

So wie Justin Timberlake.

"Meine Gedanken und Gebete sind mit allen, die von diesem schrecklichen Vorfall in Manchester betroffen sind. Wir müssen besser werden. Wir SOLLTEN EINANDER LIEBEN."

Auch Katy Perry kann ihren Schmerz kaum in Worte fassen: ...

... "Mein Herz ist gebrochen für all die Familien heute Nacht, für Ari(ana Grande), wegen des Zustands dieser Welt."

Sängerin Pink hat zwei Kinder und kann sich wie alle anderen auch gut vorstellen, was in den Betroffenen jetzt vorgehen muss: ...

... "Meine Gedanken und Gebete sind mit den Leuten in Manchester, jedem, der betroffen ist, Ariana Grande und der gesamten Crew. Herzzerreißend."

Celine Dion, am Wochenende gerade noch bejubelt für ihren grandiosenAuftritt bei den Billboard Music Awards in Las Vegas, äußerst sich zweisprachig: ...

... "Manchester, ich bin mit Euch ... All meine Liebe."

Man wünscht sich eigentlich, dass einer wie Dwayne "The Rock" Johnson sich um so feige Attentäter wie den von Manchester kümmern würde: ...

... "Unsere Gebete und Kraft an all diejenigen, die von den Ereignissen in Manchester betroffen sind. Bleibt stark!"

Christina Aguilera ist ...

... "bestürzt über die Nachrichten von den Ereignissen auf Ariana Grandes Konzert. Meine Gedanken und Gebete sind mit jedem, der betroffen ist."

Missy Elliott sendet Gebete an alle, ...

... die betroffen sind und an Ariana Grande und ihre Leute. "Ich weiß, dass das sehr schwierig sein muss für alle."

John Legend hat sich ebenfalls auf Twitter geäußert: ...

... "Liebe für alle im Vereinigten Königreich, Ariana Grande und ihre Unterstützer, die von diesem schrecklichen Angriff betroffen sind. Herzzerreißend."

Die Band One Republic, die über ein ähnlich junges Publikum wie Ariana Grande verfügen dürfte, schreibt: ...

"Unsere Gedanken und Gebete sind bei allen Ariana Grande-Konzertbesuchern. Verzweifelt."

Nicki Minaj tut das Herz weh: ...

... für meine Schwester Ariana und alle Familien, die von diesem tragischen Event betroffen sind. Unschuldige sind gestorben. Es tut mir so leid, davon zu hören."

Auch Rapper Chris Brown macht sich große Sorgen um den Zustand unserer Erde.

"Die Welt fällt auseinander. Ich möchte meine Liebe an alle senden."

Showmasterin Ellen DeGeneres: ...

... "Diese Geschichte ist so traurig und so furchterregend. Ich sende all meine Liebe nach Manchester."

Und Ellie Goulding schreibt: ...

"Ich sende Liebe an alle Betroffenen in Manchester."

Sängerin, Schauspielerin und Mutter Jennifer Lopez auf Twitter: ...

"Gedanken, Gebete und mein ganzes Herz sind an diesem Abend bei Manchester."

Taylor Swift ist eine gute Freundin von Ariana Grande.

"Meine Gedanken, Gebete und Tränen gehen an alle, die von der Manchester-Tragödie heute Nacht betroffen sind. Ich schicke all meine Liebe."

Auch Bruno Mars sendet Wünsche via Twitter: "Gott segne die Familien und Freunde, die von diesem Alptraum betroffen sind."

"Worte können nicht beschreiben, wie ich mich wegen Manchester fühle. Ich will einfach nicht glauben, dass die Welt, in der wir leben, so grausam ist."

Selena Gomez: ...

... "Meine Gedanken und Gebete gehen hinaus an alle in Manchester Betroffenen."

Justin Bieber kann nur noch beten.

"Betet für Manchester", schreibt er in Anlehnung an den Hashtag "PrayForParis", der seit den Anschlägen in Paris am 13. November 2015 traurigerweise schon oft mit anderen Städtenamen kombiniert werden musste. Nun also Manchester.

Auch die Rolling Stones sind zutiefst bestürzt über die schrecklichen Ereignisse in Manchester ...

... und senden ihr Beileid an alle, die von dieser Tragödie betroffen sind.

"United We Stand" sagt Manchester United mit seinem Tweet: ...

"Wir sind zutiefst schockiert von den Geschehnissen in der Manchester Arena gestern Nacht. Unsere Gedanken und Gebete gehen an alle, die davon betroffen sind."

Auch an Harry Styles geht diese Katastrophe nicht kommentarlos vorüber: ...

"Mein Herz ist gebrochen wegen der Dinge, die in Manchester heute Nacht passiert sind. Schicke Liebe an alle, die betroffen sind."

Und Ariana Grande? Man mag sich eigentlich nicht vorstellen, wie es in der jungen Sängerin aussehen muss.

Sie ist "gebrochen. Aus meinem tiefsten Herzen. Es tut mir so leid. Ich habe keine Worte."

weitere Bilderserien