Bilderserie
Freitag, 31. Juli 2015

Schlamm & Dreck & Rock'n'Roll: Wacken so heavy wie noch nie

Bild 34 von 34
... und Peace nach Wacken! (vpr) (Foto: dpa)

... und Peace nach Wacken! (vpr)

Wer wäre jetzt nicht gerne hier? Ein schönes Plätzchen ...

... mit Blick auf einen kleinen See, ...

... mit üppigen Auen, ...

... die zu idyllischen Wattwanderungen einladen, ...

... und mit Wellness-Angeboten wie den Kreislauf stimulierende Schlammpackungen direkt vor der Tür. Nein, ...

... wir wollen ganz und gar nicht hämisch sein. Aber ...

... die Besucher des Festivals in Wacken ...

... haben in diesem Jahr wirklich keinen Platz an der Sonne ergattert. Wie immer ...

... war der Konzert-Marathon nur wenige Stunden nach Start der Ticketausgabe im August 2014 ausverkauft. Wer hätte zu dem Zeitpunkt auch schon ahnen können, ...

... dass man diesmal weniger auf ein Festival ...

... als auf einen Survival-Trip fährt. Aber sei's drum: Wegen eines bisschen Schlamms ...

... fällt einem schließlich noch kein Zacken aus der Krone. Und wem es ...

... bei einem klein wenig Morast gleich die Schuhe auszieht, ...

... der sollte vielleicht gar nicht erst in den Bus steigen. Nur ...

... die Harten, ...

... die Durchgeknallten, ...

... die Gummienten, ...

... die Weihnachtsmänner, ...

... die Pfahlsitzer ...

... und die Pandabären kommen schließlich in den Garten. Und wer nicht ...

... wenigstens ein bisschen Mad Max ist, ...

... hat auf dem "W:O:A" (Wacken Open Air) ohnehin nichts verloren - ganz getreu ...

... dem diesjährigen Motto: "Faster Harder Louder". Wie schnell, hart und laut es beim weltweit größten Metal-Festival zugeht, ...

... bewies zum Festival-Start wie jedes Jahr das Feuerwehrmusikkorps von Wacken. Und wie jedes Jahr brachten die heavy Klänge des Ensembles ...

... unter Leitung von Stephan Bumann ...

... die Massen zum Ausrasten und Headbangen. Wenig später ...

... ging es dann aber schon richtig los, unter anderem mit U.D.O., ...

... die bei ihrem Auftritt ein Musikkorps der Bundeswehr mit auf der Bühne hatten. Wie praktisch! Eigentlich könnten die Mädels ...

... und Jungs von der Truppe im Anschluss ...

... doch gleich noch einen Katastrophenschutz-Einsatz in der Wacken-Flut dranhängen. Aber Spaß beiseite. Wir wünschen ...

... allen Festival-Besuchern ...

... gutes Schuhwerk ...

... und senden Love ...

... und Peace nach Wacken! (vpr)

weitere Bilderserien