Bilderserie

Tag 5 im Dschungelcamp: "Wie viele Zitzen?"

Bild 1 von 15
Jippie! Nach tagelanger Fastenkur durften die bisherigen "Snake Rock"-Bewohner Thorsten Legat und Helena Fürst ... (Foto: RTL / Stefan Menne)

Jippie! Nach tagelanger Fastenkur durften die bisherigen "Snake Rock"-Bewohner Thorsten Legat und Helena Fürst ...

Jippie! Nach tagelanger Fastenkur durften die bisherigen "Snake Rock"-Bewohner Thorsten Legat und Helena Fürst ...

... beim "Defekten Promidinner" am Tag 5 im Dschungelcamp endlich auf etwas Richtiges zu beißen hoffen. Blöd nur, ...

... dass die Speisenkarte bei ihrer Prüfung nicht so richtig dem entsprach, ...

... was man sich mit ausgezehrtem Magen so wirklich wünscht. Doch ...

... sei's drum: Legat ...

... und Fürst legten in ihrem Dschungel-Kochstudio ordentlich los, ...

... um sich selbst die eine oder andere "Köstlichkeit" zu zaubern. Nun ja, ...

... Shakes à la der aus Lammgehirnen und Emu-Blut bestehenden "Bloody Mähry" waren nun wirklich nicht Jedermanns Sache. Trotzdem ...

... vertilgte Legat alles, was auf den Tisch kam, wie ein wahrer Cyborg, ...

... während Fürst sich eher bedächtig durch die australische Nahrungsvielfalt knabberte. "Wie viele Zitzen?", fragte sie etwa mit Blick auf die zu verzehrenden Kuheuter - um das Gros dann Legat zuzuzuschieben. Da ...

... konnte man schon auch mal verzweifeln. Doch immerhin: Am Ende brachte es das Duo auf zehn von zwölf möglichen Sternen - dank Allesfresser Legat. Und was ...

... passierte sonst an Tag 5 im Camp? Nächtliche Toilettenausflüge wurden zur Tortur ...

... und die Dschungel-Qualen an sich brachten Gunter Gabriel zur Aufgabe. Mit den Worten "Ich bin Ein Star - Holt mich ...

... endlich hier raus!" verließ er freiwillig das Camp. Schade! Aber zum Glück ...

... gibt es ja noch genügend andere Bewohner, denen wir gerne bei ihrem Treiben down under zuschauen.

weitere Bilderserien