Bilderserie
Freitag, 11. November 2011

Tiefe Falten: Von der Krise gezeichnet

Bild 1 von 23
Vor gar nicht langer Zeit waren Gipfeltreffen völlig anders als heute. Die Stimmung war gelöst ... (Foto: ASSOCIATED PRESS)

Vor gar nicht langer Zeit waren Gipfeltreffen völlig anders als heute. Die Stimmung war gelöst ...

Vor gar nicht langer Zeit waren Gipfeltreffen völlig anders als heute. Die Stimmung war gelöst ...

... und es wurde viel gelacht.

Doch diese Zeiten sind vorbei.

Denn die Lage ist ernst.

In der Eurozone brennt es an allen Ecken und Enden ...

... und die Finanzmärkte treiben die Politik vor sich her.

Aus Gipfeltreffen sind Krisentreffen geworden.

Die europäische Schuldenkrise bedroht den Bestand der Eurozone. Das hinterlässt tiefe Spuren in den Gesichtern - wie bei Spaniens Finanzministerin Elena Salgado ...

... und Ministerpräsident José Louis Zapatero. Beide wird die Krise ihre Ämter kosten. Bei den kommenden Parlamentswahlen wird der konservativen Opposition ein haushoher Sieg vorhergesagt.

Andere werden - wie Giorgos Papandreou - zum Rücktritt gezwungen.

Griechenlands Finanzminister Evangelos Venizelos musste angesichts des Machtpokers von Papandreou sogar kurz ins Krankenhaus.

Selbst die Ära Silvio Berlusconi neigt sich dem Ende zu.

Auch die slowakische Ministerpräsidentin Iveta Radicova wurde gestürzt. Sie hatte die Abstimmung über die Beteiligung am Rettungsschirm mit der Vertrauensfrage verknüpft.

Jean-Claude Trichet stand lange im Fokus. Doch die Führung der Europäischen Zentralbank hat ein anderer übernommen.

Nunmehr bestimmt Mario Draghi den Kurs der Institution, die für den Bestand der Eurozone von zentraler Bedeutung ist.

Die europäische Schuldenkrise sorgt global für große Sorge. US-Präsident Barack Obama ...

... und IWF-Chefin Christine Lagarde ist das deutlich anzusehen.

Auch EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso ...

... und der Vorsitzende der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker, blickten früher optimistischer in die Zukunft.

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy ist von den Ereignissen deutlich gezeichnet. Vor allem sein Land ...

... und die Bundesrepublik stehen bei den Löschversuchen im Rampenlicht.

Auf absehbare Zeit werden Gipfeltreffen reine Krisentreffen bleiben.

Und Spuren in den Gesichtern der Protagonisten hinterlassen.

weitere Bilderserien