Bilderserie

Warum so ernst?: Lachen hält jung

Bild 1 von 20
Der offizielle Weltlachtag findet jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai statt. (Foto: picture alliance / dpa)

Der offizielle Weltlachtag findet jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai statt.

Der offizielle Weltlachtag findet jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai statt.

Er ist ein Symbol des Weltfriedens ...

... und soll ein globales Bewusstsein der Brüderlichkeit und der Freundschaft fördern.

Dass auch Politiker unterschiedlichster Nationen gemeinsam lachen können, beweisen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Rumäniens Staatschef Traian Basescu (l.) und Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy.

Als ehemaliger Gesundheitsminister weiß Philipp Rösler um die positive Wirkung des Lachens auf Körper und Geist.

Eine Minute Lachen hat den selben Effekt wie 45 Minuten Entspannungstraining.

Ausgiebiges Lachen kann sogar den Gang ins Fitnessstudio ersparen. Zehn Minuten herzhaftes Gelächter steigern den Kalorienverbrauch um bis zu 20 Prozent.

Die Wissenschaft, die das Phänomen des Lachens und dessen körperliche und psychische Auswirkungen untersucht, heißt Gelotologie.

Sie unterscheidet zwischen 18 verschieden Arten des Lachens.

Bei einem ehrlichen Lachen werden über 400 Gesichtsmuskeln eingesetzt und es zeigen sich kleine Fältchen um die Augen.

Lachen unterstützt die Immunabwehr.

Weil Lachen die beste Medizin ist, werden seit den 90er Jahren Clowns in Krankenhäusern eingesetzt.

Die speziell ausgebildeten Klinikclowns kümmern sich um kranke Kinder.

Die heilende Wirkung und die emotionale Verbindung, die beim gemeinsamen Lachen entsteht, nutzen auch immer mehr Altersheime.

Sogenannte "Gericlowns" wirken der Vereinsamung der Senioren entgegen. Der Begriff leitet sich von der Geriatrie, der Altersmedizin und -heilkunde, ab.

Die Ausbildung zum Gesundheitsclown dauert zwei Jahre und umfasst neben Tanz und Akrobatik auch Seminare zu Krankheitsbildern.

Forscher sind sich uneinig, ob Humor vererbt wird oder anerzogen ist.

Beim Lachen sind alle Menschen gleich.

Am Weltlachtag wird in Deutschland um Punkt 14 Uhr gemeinsam gelacht.

1998 ist dieser besondere Welttag in Indien entstanden. Seitdem wird er jedes Jahr gefeiert. (Text: Judith Leipnitz)

weitere Bilderserien