Mediathek

Vergewaltigung und Cybermobbing: 17-Jährige begeht Selbstmord

12.04.13 – 01:22 min

Erneut sorgt ein brutaler Fall von Cybermobbing in Kanada für Entsetzen. Es geht um ein Mädchen, das von vier Männern vergewaltigt wird, als sie 15 Jahre alt ist. Einer der Täter verbreitet danach Fotos von der Tat im Internet. Monatelang wird Rehtaeh Parsons deshalb von ihren Mitschülern gemobbt. Vergangene Woche begeht die inzwischen 17-Jährige Selbstmord. Als Reaktion jagt die Hackergruppe "Anonymous" jetzt die Täter - und droht ihre Namen zu veröffentlichen.

n-tv Nachrichten