Mediathek

27 Jahre isoliert im Wald: Einsiedler nach Einbrüchen verhaftet

12.04.13 – 00:59 min

Ein Mann aus den USA gibt vor 27 Jahren sein zivilisiertes Leben auf, um allein im Wald zu leben. Seine eigene Familie glaubt, er lebe in New York. Dabei ist sein Zuhause die Wildnis im Bundesstaat Maine. Doch um zu überleben, klaut er bisweilen - und landet nun im Gefängnis.

n-tv Nachrichten