Mediathek

Obduktion soll Antwort geben: Geisterfahrt im Drogenrausch?

20.11.12 – 01:09 min

Zumindest eines steht fest: Der Falschfahrer, der auf der A5 bei Offenburg einen schweren Autounfall mit insgesamt sechs Toten und mehreren Verletzten verursacht hat, ist vor seiner Geisterfahrt mit Freunden durch Kneipen gezogen. Eine Obduktion soll nun klären, ob der 20-Jährige im Alkohol- oder Drogenrausch war. Noch eine unmittelbare Konsequenz hat der tragische Unfall: Das Bundesverkehrsministerium denkt über die bundesweite Einführung eines neonfarbenen Stoppschilds nach, das bereits in Bayern Falschfahrer rechtzeitig warnen soll.

n-tv Nachrichten