Mediathek

Merkel besucht die Flutopfer: Lauenburger Altstadt droht zusammenzubrechen

12.06.13 – 01:56 min

Die Elbe breitet sich nach einen Dammbruch bei Fischbeck in Sachsen-Anhalt auch ins Hinterland aus. Der zehn Kilometer vom Flussbett entfernte Ort Wust muss evakuiert werden. Der Scheitelpunkt der Flut bewegt sich weiter nach Norden in Richtung Wittenberge. Kanzlerin Angela Merkel sichert den Flutopfern bei ihrem Besuch weitere Hilfen zu. Während die Deiche in Hitzacker bedroht sind, ist man in Lauenburg optimistisch, dass die Dämme halten.

n-tv Nachrichten