Mediathek

Bereits 123 Kältetote: Russland friert im Extremwinter

26.12.12 – 01:11 min

Die Kälte hat Russland weiter fest im Griff. In weiten Teilen werden Temperaturen unter minus 30 Grad gemessen. Mittlerweile werden 123 Kältetote gemeldet. Nachdem eine Fernwärmeleitung zerbricht, fällt in einigen sibirischen Orten auch noch die Heizung aus. Tausende mussten über die Weihnachtstage evakuiert werden.

n-tv Nachrichten