Mediathek

Leben normalisiert sich nur langsam: "Sandy" hinterlässt verheerende Bilanz

31.10.12 – 01:29 min

Am Tag zwei nach dem verheerenden Hurrikan "Sandy" mit dutzenden Toten und schweren Verwüstungen kennen die Einwohner Manhattans fast nur zwei Themen: Strom und die Lage in den überfluteten U-Bahnen - der Osten der USA kämpft um Rückkehr zur Normalität. Und es gibt positive Nachrichten: die New Yorker Flughäfen JFK und Newark nehmen den Flugbetrieb allmählich wieder auf, die Busse fahren, die Börsen öffnen wieder. Indes gilt "Sandy" als große Chance für Barack Obama. Unverhofft verschafft ihm der Sturm die Möglichkeit, sich als zupackender Commander-in-Chief in Szene zu setzen

n-tv Nachrichten