Mediathek

Tödliche Attacke auf Tierpfleger: Tiger Rasputin soll am Leben bleiben

20.09.13 – 01:22 min

Am Tag nach der tödlichen Tigerattacke in Münster stehen Zoobesucher und Kollegen des getöteten Pflegers unter Schock. Der 56-Jährige war von einer der Raubkatzen angefallen und getötet worden. Noch ermitteln die Behörden, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Staatsanwaltschaft geht von menschlichem Versagen aus. Derweil wird um das Schicksal der Raubkatze heftig gestritten.

n-tv Nachrichten