In Mexiko gefasst: "Wohlstandskranker" US-Teenie kämpft gegen seine Abschiebung

07.01.16 – 01:25 min

Ethan Couch fährt als 16-Jähriger völlig betrunken vier Menschen tot - doch ins Gefängnis muss er deshalb nicht. Die kuriose Begründung: Er leide an der Wohlstandskrankheit, seine reichen Eltern hätten ihn zu sehr verwöhnt. Couch bekommt aber Bewährungsauflagen. Nachdem er gegen diese verstößt, verschwindet er spurlos. Nun wird er in Mexiko festgenommen.

Videos meistgesehen
Weitere Videos