Mediathek

Jagd auf Snowden: Boliviens Präsident zur Zwischenlandung gezwungen

03.07.13 – 01:21 min

Deutschland hat den Asylantrag von Edward Snowden abgelehnt und steht damit nicht allein. Immer mehr Länder lehnen es ab, den Ex-Geheimdienstler aufzunehmen. Die Grünen sind darüber empört und werfen der Kanzlerin Scheinheiligkeit vor. Wie angespannt die Lage ist, bekommt jetzt auch Boliviens Präsident Morales zu spüren. Seine Maschine muss auf dem Rückflug von Moskau zwischenlanden. Zuvor hatten sich Gerüchte verbreitet, wonach der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden an Bord der Maschine sein soll.

n-tv Nachrichten