Landrat will "ein Zeichen setzen": Bus mit 31 Flüchtlingen erreicht Kanzleramt

14.01.16 – 01:38 min

Der Landshuter Landrat Peter Dreier weiß nicht mehr, wie er weitere Asylsuchende in seinem Landkreis unterbringen soll. Also schickt er 31 anerkannte Flüchtlinge in einem Bus zu Kanzlerin Angela Merkel nach Berlin. Er wolle "ein Zeichen setzen, dass es so wie bisher in der Flüchtlingspolitik nicht weitergehen kann und darf", so Dreier.

Videos meistgesehen
Weitere Videos