Ein Jahr nach dem Anschlag: "Charlie Hebdo"-Sonderheft zeigt Gott als Terrorist

07.01.16 – 01:15 min

Vor einem Jahr wird die französische Zeitung "Charlie Hebdo" zur Zielschreibe islamistischer Terroristen. Zwölf Menschen kommen dabei ums Leben. Das Satire-Magazin ist eines der wenigen Blätter, die die Mohammed-Karikaturen aus Dänemark nachdruckt sowie eigene herausbringt. Ein Jahr nach dem Überfall erinnert die Redaktion in einer Sonderausgabe an die Mordanschläge. Die Ausgabe mit einem Gott als bewaffneter Täter auf dem Titel erscheint in einer Auflage von einer Million Exemplaren. Das sorgt für Empörung.

Videos meistgesehen
Weitere Videos