Erststimme und Zweitstimme: So funktioniert das deutsche Wahlsystem

23.09.17 – 01:32 min

"Personalisiertes Verhältniswahlrecht" lautet der sperrige Name der deutschen Abstimmung zur Bundestagswahl. Damit lässt sich ein komplexes Verteilungssystem, das ein möglichst balanciertes Vertreten der Bürgerinteressen ermöglichen soll, für den Wähler auf zwei Kreuze reduzieren. Was jedes von ihnen bewirkt und wie das Ganze funktioniert, erklärt n-tv.

Videos meistgesehen
Weitere Videos