Amnesty International ist enttäuscht: Suu Kyi äußert sich erstmals zur Gewalt gegen Rohingya

19.09.17 – 01:25 min

Myanmars Regierungschefin Aung Suu Kyi verurteilt erstmals öffentlich die Gewalt gegen die muslimische Minderheit der Rohingya im Land. Die Friedensnobelpreisträgerin verspricht gegen die Menschenrechtsverletzungen vorzugehen, sieht die Schuld für den Konflikt jedoch bei den Rohingya.

Videos meistgesehen
Weitere Videos