Unruhige Zeiten in Köln: Übergriffe treiben Pegida, Rechte, Linke und Frauen auf die Straße

09.01.16 – 01:31 min

Die Übergriffe auf Frauen in Köln in der Silvesternacht lassen die Emotionen hochkochen . Bei Demonstrationen stehen sich in der Domstadt rechte und linke Gruppen gegenüber. Am Ende löst die Polizei eine Demonstration der islamfeindlichen Pegida-Bewegung auf. Aus dem Protestzug, dem auch NPD-Sympathisanten und Hooligans angehören, werden immer wieder Flaschen und Knallkörper auf Polizisten geworfen. Eine Gegendemonstration, die vor allem aus Frauen besteht und unter dem Motto "Nein zu rassistischer Hetze! Nein zu sexueller Gewalt!" stattfindet, endet dagegen friedlich.

Videos meistgesehen
Weitere Videos