DPolG-Chef Wendt zu Anschlägen: "Wir müssen wissen: Wer ist bei uns?"

25.07.16 – 02:45 min

Nach dem Selbstmordanschlag im bayerischen Ansbach, dem Machetenangriff von Reutlingen und dem Amoklauf in München betont der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, dass Taten von Einzeltätern kaum zu verhindern seien. Er fordert er eine bessere Kontrolle der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge.

Videos meistgesehen
Weitere Videos