Mediathek

Ruhetag nach gefährlichen Regenfällen: Rallye Dakar bleibt hart und gnadenlos

14.01.13 – 01:23 min

Das war wie ein Tsunami in der Wüste - so beschreibt ein Fahrer die schweren Regenfälle, die zum Abbruch der achten Etappe bei der Rallye Dakar führen. Umso willkommener ist der ersehnte Ruhetag im argentinischen Tucatan - während die Fahrer entspannen, wartet auf die Mechaniker viel Arbeit.

n-tv Nachrichten