Angeklagte bestreiten Vorwürfe: Ex-Vorstände der BayernLB wegen Untreue vor Gericht

27.01.14 – 01:19 min

Vor dem Landgericht München beginnt der Strafprozess gegen sieben ehemalige Vorstände der BayernLB. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Untreue vor, weil sie die österreichische Bank Hypo Alpe Adria im Jahr 2007 völlig überteuert gekauft haben sollen. Damit sei der Landesbank ein Schaden von rund 550 Millionen Euro entstanden. Die Männer bestreiten die Vorwürfe. Der Ausgang des Prozesse ist völlig offen.

Videos meistgesehen
Weitere Videos