Mediathek

Anleger in Sorge: Zypern verkauft Goldreserven

11.04.13 – 01:23 min

Um wieder auf die Beine zu kommen, muss Zypern sich kräftig anstrengen. Zwar bekommt der Krisenstaat Gelder aus dem europäischen Rettungsfonds und vom Internationalen Währungsfonds, doch 13 Milliarden Euro muss Zypern selbst auftreiben. Dazu sollen jetzt Goldreserven im Wert von 400 Millionen Euro verkauft werden. Einige Anleger stellen sich die Frage, inwiefern sich das auf den Preis des Edelmetalls auswirkt.

n-tv Nachrichten