Panorama
Video

Panik während Air-Canada-Flug: 21 Menschen bei Turbulenzen verletzt

332 Passagiere befinden sich in einem Flugzeug von Shanghai nach Toronto. Plötzlich hat die Maschine der Air Canada mit heftigen Turbulenzen zu kämpfen. 21 Menschen werden bei dem "Höllenflug" verletzt.

Schreckensmomente im Flugzeug: Bei Turbulenzen während eines Fluges von Air Canada sind 21 Menschen verletzt worden. Wie die Fluglinie mitteilte, geschah dies am Mittwoch während eines Fluges von Shanghai nach Toronto. Keine der Verletzungen sei aber lebensbedrohlich gewesen.

Dies sei für die Passagiere eine sehr beunruhigende Erfahrung gewesen, sagte der Geschäftsführer von Air Canada, Klaus Goersch. Menschen wurden von den Sitzen geschleudert, Gepäckstücke, Decken und Getränkedosen flogen durch die Luft. Das berichteten Passagiere des Fluges AC088 kanadischen Medien nach der Landung in Calgary, wohin der Flug umgeleitet worden war. An Bord des Fluges befanden sich 332 Passagiere und 19 Crewmitglieder.

Die meisten der Verletzten seien nicht angeschnallt gewesen, erzählte eine Reisende der "National Post". "Es war ein Höllenflug. Wir wussten wirklich nicht, ob wir das überleben", sagte die Frau. Mediziner an Bord des Fluges halfen den Verletzten. Die Fluggesellschaft hat noch keine Details zu den Ursachen für die Turbulenzen veröffentlicht.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen