Panorama
Video

Polizei warnt: A2 auf 50 Kilometern Länge vereist

Erneut sorgen Schnee und Glätte für Behinderungen im Straßenverkehr. In Niedersachsen sind Teile der Autobahn 2 eine einzige Eisschicht. Die Geschwindigkeit wird drastisch beschränkt.

Der Winter mit Minusgeraden, Schneefällen und spiegelglatten Straßen hält weite Teile der Republik weiter fest im Griff. So warnt die Polizei vor Glätte auf einem kilometerlangen Teilstück der Autobahn 2 in Niedersachsen. Zwischen den Ausfahrten Helmstedt und Hämelerwald sei die Autobahn in der Nacht zu Mittwoch über eine Strecke von rund 50 Kilometern komplett vereist, sagte ein Polizeisprecher. Die erlaubte Geschwindigkeit sei teils auf 60 km/h reduziert worden. Streufahrzeuge waren im Dauereinsatz.

Weil eine Weiterfahrt zu gefährlich sei, hätten zahlreiche Lastwagen an Parkplätzen oder auf dem Seitenstreifen angehalten. Zu größeren Unfällen sei es in dem Bereich aber zunächst nicht gekommen. Streufahrzeuge seien angefordert worden, so der Sprecher.

Schneefälle in Berlin bringen indes traditionell Behinderungen bei der S-Bahn. Eine Weichenstörung beeinträchtigte am Morgen vorübergehend den Verkehr auf einer Linie an der Stadtgrenze. Auf dem zentralen Alexanderplatz entgleiste eine Straßenbahn als sie über einen Eisbrocken fuhr.

Zugleich warnte die Polizei vor dem Betreten von Eisflächen in der Hauptstadt. Diese seien nicht tragfähig - selbst im Uferbereich nicht.

Bei Uelzen in Niedersachsen war in der Nacht ein Mann ums Leben gekommen, als er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geriet und mit einem Lkw im Gegenverkehr kollidierte, wie der NDR berichtet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen