Panorama
(Foto: Reddit/mfiasco)

Nicht nochmal Abschleppen: Autodieb beherzigt Brief von Besitzerin

Einer Frau wird immer wieder ihr alter Honda geklaut. Doch statt in verstärkte Sicherheitsmaßnahmen zu investieren, wählt die Autobesitzerin einen anderen Weg. Und der funktioniert tatsächlich.

Immer und immer wieder wurde das Auto einer 32-Jährigen in Portland im US-Bundesstaat Oregon gestohlen. Die Tatsache an sich war schon ärgerlich genug, noch mehr nervten die Frau aber die mit dem Diebstahl verbundenen Rennereien und Kosten. Deshalb hinterließ sie für den nächsten Dieb im Handschuhfach eine Nachricht. Und überraschenderweise spielte der letzte Dieb mit.

Die Frau hatte die Nachricht demnach vor zwei Jahren geschrieben, nachdem ihr Auto wieder einmal gestohlen worden war. Es handelt sich offenbar um ein älteres Honda-Modell, das besonders leicht zu knacken ist. Sie bat den aktuellen Dieb, das Auto nicht irgendwo zurückzulassen, sondern möglichst in einer bewohnten Gegend zu parken und den Zettel auf das Armaturenbrett zu legen.

Und vier Tage nachdem ihr Auto diesmal geklaut wurde, habe sie tatsächlich den Anruf eines Passanten bekommen, der ihren Honda und die Nachricht auf dem Armaturenbrett entdeckt hatte. Das berichtete die Nun-wieder-Auto-Besitzerin auf Reddit. Zum Beweis, dass sie die Idee bereits vor zwei Jahren hatte, postete sie dazu einen alten Facebook-Eintrag, in dem sie allerdings ihre Identität unkenntlich gemacht hatte.

Win-Win-Situation

Auf dem Zettel stand: "Wenn Sie dies lesen, haben Sie wahrscheinlich mein Auto gestohlen. Ich bin ein netter Mensch und hätte es Ihnen wahrscheinlich auch geliehen, aber offensichtlich haben wir das verpasst." Sie verspricht, dass sie dem Dieb keinen Ärger machen wolle. Jedenfalls, wenn er mit ihrem Auto nicht gerade einen Fußgänger überfahren habe.

Aber sie könne sich das Auto und seinen Unterhalt nur mit Mühe leisten. Wenn sie einem weiteren Schrottplatz ein Lösegeld zahlen müsse, nur um ihr Auto zurückzubekommen, werde sie wahnsinnig. "Wenn ich Geld hätte, würde ich mir ein verdammtes Auto kaufen, das nicht ständig als erstes gestohlen würde."

Würde der Dieb ihrer Anleitung folgen, halte sie dies für eine Win-Win-Situation, schrieb die Frau. Sie müsse keine Anzeige bei der Polizei machen, weder Versicherungs- noch Abschleppfirmen würden beschäftigt. Dafür brauche sich der Dieb nicht wie ein Idiot zu fühlen, weil er den Monat einer netten Person ruiniert habe. Sie beendete den Brief mit besten Wünschen für eine gute Fahrt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen