Panorama
Video

Geschenk der besonderen Art: Brautpaar bekommt einen "Haka"

Prusten, Schreien, auf die Brust klopfen - das könnte vielen Angst machen, wenn eine Gruppe gut gebauter Männer so vor einem steht. Doch eine Braut in Neuseeland rührt das zu Tränen - und das Video von der Performance wird zum Internet-Hit.

Bei einer Hochzeit in Neuseeland machen Freunde und Familie des Bräutigams dem Paar ein ganz besonderes Geschenk: Die Männer formieren sich und führen den "Haka"-Tanz auf, den Tanz der Maori, einem indigenen Volksstamm in Neuseeland, dem die Braut angehört.

Die frisch angetraute Ehefrau, Aaliyah, war von der Performance zu Tränen gerührt. Sie und ihr Mann Benjamin Armstrong stellten ein Video von dem Tanz ins Internet. Dem britischen Sender "BBC" sagte sie, dass es ein Zeichen von Respekt von den Freunden und Familienmitgliedern war und nicht ein Versuch der Einschüchterung, wie einige vorher online kommentierten.

Der Haka-Tanz geht mit viel Schreien, energischen Körperklopfen und übertriebener Gesichtsmimik einher. Ursprünglich ist der Tanz ein Kriegstanz und diente dazu, Feinde einzuschüchtern. Und die Freunde des Brautpaares beherrschen das Prusten, Schlagen und Zunge-Rausstrecken auch sehr gut, wie in dem Video zu sehen ist. Nach einer Weile steigen Aaliyah und Benjamin Armstrong in den Tanz mit ein, da sie "so viel Liebe und Respekt zurückgeben wollten." "Das hat mich wirklich sehr überwältigt", sagte Aaliyah.

Nach dem ganzen Spektakel sieht man die Freunde und das Brautpaar in sehr innigen Umarmungen, auch ein Gruß, der aus dem Maori-Stamm kommt. Im Netz wurde das Video innerhalb von kürzester Zeit weit verbreitet. Viele Nutzer kommentierten, dass das Video sie auch emotional sehr berührt, obwohl sie das Brautpaar gar nicht kennen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen